Es ist nicht Gottes Fehler; Beschuldigt die Heuchler!

November 15, 2018 , , 0 Kommentare


Gott war Gegenstand der Kritik unter den Agnostiker, Atheisten gewesen, den nicht so Glaubenden, und die Unschuldigen. Jedes Mal, wenn Naturkatastrophen die Menschheit treffen, haben die Feinde Gottes ein fertiges Ziel in der Person von jemandem, von dem sie nicht glauben zu existieren - selbst als Idioten darzustellen.

Judas 1:10 [GerSch] 
Diese aber lästern alles, was sie nicht verstehen; was sie aber von Natur wie die unvernünftigen Tiere wissen, darin verderben sie sich.

Wenn sie nur ihre Kraft benutzen zu denken, ihre Behauptung, dass „wenn es einen Gott gibt, warum lässt Er diese Dinge geschehen?“, Sollten sie die Wahrheit erkannt haben, dass es Dinge gibt die auf der Erde geschehen über die Kontrolle aller Menschheit hinaus - was beweist, dass jemand stärker als der Mensch, so etwas tut. Ihre Kritik, wenn untersucht, wird sie zwingen in die Existenz Gottes zu glauben.

Die Vorstellung dass „ wenn es einen Gott gibt diese nicht passieren sollte“ gibt Ehre zu Gott, dessen Existenz sie leugnen. Sie sind unwissentlich beweisend, dass Gott ein Gott der Güte ist - der diese Dinge nicht erlaubt statt zu finden.

Lassen Sie uns Erdbeben untersuchen ( wie die vier starken Erdbeben im vergangenen 18. Januar 2017 in Italien ), Vulkanausbrüche und Flutwellen Taten Gottes sind.

Hiob 9:5-6 [GerSch]
[5] Er verrückt Berge, und man merkt es nicht, daß Er sie in seinem Zorn umgekehrt hat.
[6] Er bewegt die Erde von ihrem Ort, daß ihre Säulen zittern.

Amos 9:6 [GerSch] 
Er hat seinen Söller im Himmel gebaut und sein Gewölbe über der Erde gegründet; er ruft den Meereswassern und gießt sie aus über den Erdboden; HERR ist sein Name.

Auch wenn nicht alle Katastrophen Aktionen von Gott sind; da sind solche durch die Rücksichtslosigkeit und Verantwortungslosigkeit der Menschen verursacht.  

Offenbarung 11:18 [GerSch] 
Und die Völker sind zornig geworden, und dein Zorn ist gekommen und die Zeit der Toten, daß sie gerichtet werden, und daß du den Lohn gebest deinen Knechten, den Propheten und den Heiligen und denen, die Deinen Namen fürchten, den Kleinen und den Großen, und daß du die verderbest, welche die Erde verderben!

Überschwemmungen sindin der meisten Zeit durch den unverantwortlichen Akt der gierigen Loggern verursacht, die durch den Einfluss der Lage waren, Genehmigungen von korrupten Regierungsbeamten zu sichern. Die Verbreitung von nicht-biologisch abbaubaren Materialien in den Wassersystemen ist auch eine Ursache für Sturzfluten die den Tod der armen Menschen in der menschlichen Gesellschaft verursachen. Jedes Mal, wenn diese Dinge passieren suchen Menschen nach derzu beschuldigenden Person; manchmal Beschuldigen sie sogar Gott, der nichts damit zu tun hat.

Wenn die Menschen nur klug sind diese Dinge zuanalysieren, auch solche, die als „unvermeidlich“ angesehen werden können, wird es sinnvoll sein, die Ursache zu suchen, anstatt die Suche nach jemandem sie verantwortlich zu machen.


Gott ist ein liebender und mitfühlender Gott; aber warum sollte ein solcher Gott eine Flutwelle, Erdbeben verursachen und einen Vulkan ausbrechen lassen? Lassen Sie uns den Grund herauszufinden.

In Seiner souveränen Macht, muss Gott gehorcht, gefürchtet und respektiert werden. Furcht vor Ihm bedeutet, Seine Gebote zu halten.

Prediger 12:13 [GerSch]
Laßt uns die Summe aller Lehre hören: Fürchte Gott und halte seine Gebote; denn das soll jeder Mensch!

Seine Gebote auch zu halten bedeutet, Ihn zu lieben.

1. Johannes 5:3 [GerSch]
Denn das ist die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer.

Gott ist es wert, geliebt zu werden  „... , weil er uns zuerst geliebt hat .“

1. Johannes 4:19 [GerSch]
Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat. 

Wenn wir Gott lieben, werden wir seine Gunst verdienen. Alle Dinge werden für das Wohl von denen die Ihn lieben, arbeiten.

Römer 8:28 [GerSch]
Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alles zum Besten mitwirkt, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.

Wenn wir Ihn lieben und seinen Geboten gehorchen, verspricht Gott Seinen Segen und Schutz für uns.  

5. Mose 28:1-9 [GerSch]
[1] Es wird aber geschehen, wenn du der Stimme des HERRN, deines Gottes, wirklich gehorchst und darauf achtest zu tun alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, daß dich dann der HERR, dein Gott, erhöhen wird über alle Völker auf Erden.
[2] Und alle diese Segnungen werden über dich kommen und dich treffen, wenn du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorchst.
[3] Gesegnet wirst du sein in der Stadt und gesegnet auf dem Lande.
[4] Gesegnet wird sein die Frucht deines Leibes und die Frucht deines Landes, die Frucht deines Viehes, der Wurf deiner Rinder und die Zucht deiner Schafe.
[5] Gesegnet wird sein dein Korb und dein Backtrog.
[6] Gesegnet wirst du sein, wenn du eingehst, und gesegnet, wenn du ausgehst.
[7] Der HERR wird deine Feinde, die sich wider dich auflehnen, vor dir schlagen lassen; auf einem Weg werden sie wider dich ausziehen und auf sieben Wegen vor dir fliehen.
[8] Der HERR wird dem Segen gebieten, daß er mit dir sei in deinen Scheunen und in allem Geschäft deiner Hand, und er wird dich segnen in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, gibt. [9] Der HERR wird dich aufrechterhalten als sein heiliges Volk, wie er dir geschworen hat, wenn du die Gebote des HERRN, deines Gottes, beobachtest und in seinen Wegen wandeln wirst;

Es ist eine sehr wichtige Sache, darüber nachzudenken: unsere von Gott gegebene Macht zu wählen, beweist die Existenz eines allmächtigen Gottes. Wir sind mit der Macht ausgestattet, zu gehorchen oder gar nicht zu gehorchen.

5. Mose 30:19 [GerSch]
Ich nehme heute Himmel und Erde wider euch zu Zeugen: Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt; so erwähle nun das Leben, auf daß du lebest, du und dein Same,

Wenn es unsere vorsätzliche Wahl ist nicht gehorchen, werden unweigerlich Flüche folgen.

5. Mose 28:15-22 [GerSch]
[15] Es wird aber geschehen, wenn du der Stimme des HERRN, deines Gottes, nicht gehorchst, so daß du nicht beobachtest und tust all seine Gebote und Satzungen, die ich dir heute gebiete, so werden all diese Flüche über dich kommen und dich treffen.
[16] Verflucht wirst du sein in der Stadt und verflucht auf dem Lande.
[17] Verflucht wird sein dein Korb und dein Backtrog.
[18] Verflucht wird sein die Frucht deines Leibes, die Frucht deines Landes, der Wurf deiner Rinder und die Zucht deiner Schafe.
[19] Verflucht wirst du sein, wenn du eingehst, und verflucht, wenn du ausgehst.
[20] Der HERR wird gegen dich entsenden Fluch, Verwirrung und Unsegen in allen Geschäften deiner Hand, die du tust, bis du vertilgt werdest und bald umkommest um deiner bösen Werke willen, weil du mich verlassen hast.
[21] Der HERR wird dir die Pest anhängen, bis er dich vertilgt hat aus dem Lande, dahin du kommst, um es einzunehmen.
[22] Der HERR wird dich schlagen mit Schwindsucht, mit Fieberhitze, Brand, Entzündung, Dürre, mit Getreidebrand und Vergilben; die werden dich verfolgen, bis du umgekommen bist.

Gott ist ein gerechter Gott, der liebende Güte und Gerechtigkeit auf Erden ausführt.

Jeremia 9:24 [GerSch]
sondern wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, daß er Einsicht habe und mich erkenne, daß ich der HERR bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden! Denn an solchem habe ich Wohlgefallen, spricht der HERR.

Seine Gerechtigkeit und Rat wird sich durchsetzen.

Jesaja 43:13 [GerSch]
Auch fernerhin bin ich derselbe, und niemand kann aus meiner Hand erretten. Ich wirke, wer will es abwenden?

Es wird nicht Gerechtigkeit für diejenigen sein, die gehorchen und Gott lieben, wenn er nicht sein Urteil gegen diejenigen ausführt, die spotten und ihn hassen.

Galater 6:7 [GerSch]
Irret euch nicht; Gott läßt seiner nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.

In einem Gericht ist gerecht, den Täter zu bestrafen und die Beleidigten zu entlasten.

Galater 5:10 [GerSch]
Ich traue euch aber zu in dem Herrn, daß ihr nicht anders gesinnt sein werdet. Wer euch aber verwirrt, der wird das Urteil tragen, wer er auch sei.

Wenn wir mit Bedacht die Ursache aller unglücklichen Dinge betrachten, die jetzt die Menschheit beeinflussen: Krankheiten, Naturkatastrophen, Kriege, Unzufriedenheit und vieles mehr, haben wir niemand zu beschuldigen außer uns selbst.



Ich glaube, dass die Atheisten, Agnostiker, und diejenigen, die sagen, dass sie an Gott glauben (aber Ihm nicht gehorchen) die Hauptursache für die Übel und Leiden sind, die die menschliche Gesellschaft beeinflussen.

Titus 1:16 [GerSch]
Sie geben vor, Gott zu kennen; aber mit den Werken verleugnen sie ihn. Sie sind verabscheuungswürdig und ungehorsam und zu jedem guten Werke untüchtig.

Psalmen 53:1 [GerSch]
Die Narren sprechen in ihrem Herzen: «Es gibt keinen Gott!» Sie handeln verderblich und greulich verkehrt; keiner ist, der Gutes tut.

Lassen wir uns nun selbst befragen, ist Gott für all dieses verantwortlich zu machen?

Nein! Beschuldigt euch selbst, Atheisten! Beschuldigt euch, ihr Heuchler!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

0 Kommentare: