Die wahre Geschichte der Geburt von Gottes Sohn

März 03, 2019 0 Kommentare


Es gibt Menschen, die wegen der Geschichte des Herrn Jesus Christus konfus sind. In diesem Zusammenhang lautet eine der am häufigsten gestellten Fragen: Welches war zuerst, Marias Zeugung von Christus durch die Kraft des Heiligen Geistes, oder dass Er aus dem Schoß des Vaters geboren wurde?

Aus biblischer Sicht geschah es zunächst, dass Er aus dem Schoß des Vaters geboren wurde. Sprüche 8:12 sagt:

„Ich, Weisheit, bewohne die Klugheit, und finde die Erkenntnis der Besonnenheit“

Die Weisheit Gottes spricht in diesem Vers. Aber wer ist die Weisheit Gottes? 1.Korinther 1:24 sagt:

„jenen, den Berufenen aber, sowohl Juden als Griechen, predigen wir Christus, Gottes Kraft und die Weisheit Gottes.“ (übersetzt aus King James Version)

Unter Verwendung des bestimmten Artikels „die“ ist die Weisheit Gottes, auf die verwiesen wird, ist Christus. Um dies weiter zu beweisen, heißt es in 1.Korinther 2:6-8

„Wir reden allerdings Weisheit, unter den Gereiften; aber keine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Obersten dieser Welt, welche vergehen. Sondern wir reden Gottes Weisheit im Geheimnis, die verborgene, welche Gott vor den Weltzeiten zu unserer Herrlichkeit vorherbestimmt hat:“

Wer ist diese Weisheit? 1. Korinther 2:8 sagt:

„welche keiner der Obersten dieser Welt erkannt hat; denn hätten sie sie erkannt, so würden sie den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt haben.“

Es ist also ganz klar, dass die Weisheit Gottes unser Herr Jesus Christus ist. Die nächste Frage lautet: Wann wurde Er von Gott hervorgebracht? Sprüche 8:22-27 sagt:

„Der HERR besaß mich am Anfang seiner Wege, ehe er etwas machte, vor aller Zeit. Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor dem Ursprung der Erde. Als noch keine Fluten waren, wurde ich geboren, als die wasserreichen Quellen noch nicht flossen. Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln wurde ich geboren. Als er die Erde noch nicht gemacht hatte und was außerhalb derselben liegt , die ganze Summe des Weltenstaubs, als er den Himmel abzirkelte, war ich dabei; als er auf dem Meeresspiegel den Horizont abgrenzte,“

Daher war die Weisheit bereits vor der Erschaffung der Erde vorhanden. Um das weiter zu beweisen, sagt Johannes 17:5:

„Und nun verherrliche du mich, Vater, bei dir selbst mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.“

Er wurde vor dem Beginn der Welt aus dem Schoß des Vaters hervorgebracht. Nun wurde er von der Jungfrau Maria empfangen und als Jesus, der Sohn Marias, hervorgebracht. Daher ist es jetzt klar, dass das Hervorbringen von Christus aus dem Schoß Gottes zuerst geschah. Johannes 1:1-3 sagt:

JOHANNES 1:1-2
1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
2 Dieses war im Anfang bei Gott.

JOHANNES 1:3
Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten, auf die in der Bibel auf Christus Bezug genommen wird: Er wird als Sohn Gottes und als Menschensohn bezeichnet. Warum Sohn Gottes? Weil Er der Sohn Gottes war. Es gibt jedoch Schwachsinnige, die anfechten, wie könnte Gott erzeugen, wenn Er ein männliches Geschlecht ist. Psalm 94:9 sagt,

„Der das Ohr gepflanzt hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gebildet hat, sollte der nicht sehen?“

Wenn Gott die Augen geschaffen hat, die sehen können, die Ohren, die hören können, und den Schoß einer Frau, könnte er dann nicht zeugen? Es geht niemanden etwas an, zu fragen, wie Gott das tun würde. Wenn Er etwas haben will, soll es so sein.

Er sagte: „Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt“ Deshalb war es nicht Maria, die das geboren hat. Welches ist das? Das ist der Sohn Gottes. In seinem Geist ist Christus der Sohn Gottes, aber in seinem Fleisch ist Er der Sohn Marias. Er wird der Sohn Gottes und der Menschensohn genannt. Der Menschensohn ist das Fleisch, aber der Sohn Gottes ist der Geist, der im menschlichen Körper wohnt. Kolosser 2:9 sagt: Es muss verstanden werden, dass es einen Sohn Gottes gibt, der in diesem Körper wohnt. Der Sohn Marias ist das Fleisch oder der physische Körper. Der Körper unterscheidet sich vom Geisteswesen Christi. Hebräer 10:5 sagt:

„Darum spricht er bei seinem Eintritt in die Welt: ...“

Es impliziert, dass er nicht hierher kam. Er ist nur in die Welt gekommen. Um mit dem Vers fortzufahren…

„... «Opfer und Gaben hast du nicht gewollt; einen Leib aber hast du mir zubereitet.“

Der Körper kam aus der Welt, aber das, was in die Welt einging, stammt nicht aus der Welt. Er ist nicht von der Welt. Die Frage ist, woher kommt Er? Johannes 6:38 sagt:

„Denn ich bin vom Himmel herabgekommen, nicht damit ich meinen Willen tue, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat.“

Das ist das Geheimnis: Er ist vom Himmel herabgekommen. Von wo im Himmel kam er? Johannes 13:3 sagt:

„obgleich Jesus wußte, dass ihm der Vater alles in die Hände gegeben habe und dass er von Gott ausgegangen sei und zu Gott hingehe,“

JOHANNES 1:18 sagt,

Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborene Sohn, der im Schoße des Vaters ist, der hat uns Aufschluß über ihn gegeben.

Er kam aus dem Schoß des Vaters; Er wurde hervorgebracht. Und dann kam er vom Himmel in die Welt; Er nahm einen menschlichen Körper, der auf ihn vorbereitet war, als er hinabstieg. Dies ist die Geschichte unseres Herrn.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

0 Kommentare: