Wie kann ein Unverheirateter am besten sein Leben als Christ leben?

April 09, 2019 0 Kommentare


Ein Christ zu sein bedeutet, sich an die Lehren und Gesetze des Herrn Jesus Christus zu halten. Da Christus der Herr ist, sind die Christen seine Nachfolger oder Diener; und das endgültige Ziel jedes Dieners ist es, seinem Herrn oder Meister zu gefallen.

Als Christ zu leben bedeutet, nach den Worten Christi zu leben. Aber wer hat die größere Fähigkeit dazu, die Verheirateten oder die Unverheirateten? Wer hat zwischen den beiden die bessere Gelegenheit, dem Herrn ohne Ablenkung zu dienen?

1. KORINTHER 7:32-35 sagt:

32 Ich will aber, dass ihr ohne Sorgen seid! Der Unverheiratete ist für die Sache des Herrn besorgt, wie er dem Herrn gefalle;
33 der Verheiratete aber sorgt für die Dinge der Welt, wie er der Frau gefalle, und er ist geteilt.
34 So ist auch die Frau, die keinen Mann hat, und die Jungfrau besorgt um die Sache des Herrn, dass sie heilig sei am Leibe und am Geist; die Verheiratete aber sorgt für die Dinge der Welt, wie sie dem Manne gefalle.
35 Das sage ich aber zu eurem eigenen Nutzen, nicht um euch eine Schlinge um den Hals zu werfen, sondern damit ihr in allem Anstand und ungeteilt bei dem Herrn verharren könnet.

Die Bibel weist auf die signifikanten Unterschiede zwischen dem Verheirateten und dem Unverheirateten in Bezug auf den Dienst am Herrn hin. Der heilige Paulus sagte, dass der Unverheiratete sich um die Dinge kümmert, die dem Herrn gehören und für die Dinge die dem Herrn gefallen werden. Das bedeutet, dass seine oberste Priorität darin besteht, wie er vor dem Herrn erfreulich sein könnte. Er erfreut sich daran, Dinge zu tun, die seinem Willen entsprechen; und seine Freude bezieht sich nicht auf materielle Dinge wie Reichtum und Luxus, sondern auf die Erfüllung der Lehren des Herrn.

Ein verheirateter Mann dagegen kümmert sich um die Dinge der Welt und darum, wie er seiner Frau gefallen kann. Er macht sich Sorgen um die täglichen Bedürfnisse seiner Familie. Seine Gedanken beschäftigen sich damit, über Möglichkeiten nachzudenken, wie er mehr für die Bedürfnisse seiner Familie wie Nahrung und Unterkunft, für die monatlichen Strom- und Wasserrechnungen, für die Milch und Windeln seiner Babys und all die anderen Dinge, die seiner Frau gefallen würden, verdienen kann. Also gibt er ihr alle materiellen Dinge, die sie begehrt, er gibt sich ihren Launen hin und er sorgt dafür, dass er sich vor einer Entscheidung oder bevor er etwas unternimmt, zuerst nach ihrer Meinung und Zustimmung fragt, weil er ihr nicht missfallen will.

Offenbar wird die Ehe zu einer Ablenkung und zu einem Hindernis für den Dienst am Herrn. Und es ist offensichtlich, dass die unverheiratete Person in einer besseren Position ist, um dem Herrn zu dienen und ein von einem Christen erwartetes Leben zu führen. Und da er ledig ist, sind seine Entscheidungen und Handlungen von keinem anderen abhängig, und er muss niemandem außer dem Herrn gefallen. Ein einsames Leben zu führen, gibt einem Menschen die Chance, sich nur um den Herrn und nur um die Dinge des Herrn zu kümmern.

Gestatten Sie mir, mich als Beispiel zu verwenden. Ich bin unverheiratet; Ich lebe ein einsames Leben. Aufgrund meiner Situation kann ich mich nur um die Dinge des Herrn kümmern, und ich kann Dinge tun, die ihm gefallen könnten. Ich interessiere mich für die Brüder; Ich sorge mich um seine Lehren. Ich sorge mich für die Verkündigung des Evangeliums. Meine Sorgen und Anliegen und meine Interessen richten sich allesamt darauf, Dinge zu tun, die dem Herrn gefallen würden. Und definitiv würde ich nicht alle Aufgaben erledigen können, die jetzt auf meinen Schultern ruhen, wenn ich verheiratet bin oder Familienvater bin. Meine Zeit und meine Aufmerksamkeit wären sicherlich geteilt, und ich würde meine Pflichten gegenüber Gott und den Brüdern nicht so treu erfüllen können, wie ich sollte. Aber weil ich ledig bin, kann ich meine ganze Zeit der Sorge um die Dinge des Herrn widmen.

Es ist zwar richtig, dass eine verheiratete Person auch dem Herrn dienen kann, jedoch mit gewissen Einschränkungen und Limitierungen; er konnte es nicht hundertprozentig geben, weil es Ablenkungen und die Sorge um die Ehe gibt, die ihn daran hindern.

Daher ist es bequemer, dem Herrn zu dienen, wenn die Person unverheiratet ist, weil sie frei von allen Arten von Ablenkungen und Sorgen dieser Welt ist, die häufig von denjenigen erlebt werden, die verheiratet sind. Unverheiratet zu sein, gibt einer Person mehr Möglichkeiten, Dinge zu tun, die dem Herrn gefallen würden, z.B. auf seine Lehren zu achten und gemeinnützige Werke zu tun, die anderen Menschen zugute kommen. Und für mich ist es der beste Weg, ein christliches Leben zu führen, wenn man sein Leben damit verbringt, dem Herrn zu gefallen.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

0 Kommentare: