Christus: Die Weisheit Gottes

November 04, 2018 0 Kommentare


Dies ist eine Fortsetzung meines Artikels mit dem Titel „Jesus Christus existierte vor Abraham“.

Herr Tumbok vorwirft, dass die Weisheit, die auf im Buch von Sprüche 8:22 Bezug genommen wird, nicht Christus ist. Er zitierte 1. Korinther 1:30 und schloss hastig, dass Christus nur die Weisheit für Errettung und Erlösung ist und nicht die Weisheit, die zur Erschaffung jedes Bestehenden beiträgt. Hier sind seine Behauptungen:

"Aber denjenigen, die berufen sind, Juden und Griechen, Christus die Macht Gottes und die Weisheit Gottes ... Aber von ihm bist du in Christus Jesus, der für uns Weisheit von Gott wurde – und Gerechtigkeit und Heiligung und Erlösung.“ (Ebd.) 

Der Apostel Paulus erklärt deutlich, dass Christus die Kraft und Weisheit Gottes ist, damit wir geheiligt und von der Sünde erlöst oder von Gott zur Errettung erlöst werden. Daher ist Er nicht die Weisheit, der auf die im Buch der Sprüche Bezug genommen wird, den unser Herr, Gott, benutzt hat, um alle Dinge zu erschaffen.

Es war der Apostel Paulus, der die Weisheit Gottes als Jesus Christus verkörperte.  

1. KORINTHER 2:6-8
6 Wir reden allerdings Weisheit, unter den Gereiften; aber keine Weisheit dieser Welt, auch nicht der Obersten dieser Welt, welche vergehen.
7 Sondern wir reden Gottes Weisheit im Geheimnis, die verborgene, welche Gott vor den Weltzeiten zu unserer Herrlichkeit vorherbestimmt hat,
8 welche keiner der Obersten dieser Welt erkannt hat; denn hätten sie sie erkannt, so würden sie den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt haben.

Ein sorgfältiger Blick auf die oben zitierten Verse wird uns die folgenden Tatsachen offenbaren.

1. Weisheit Gottes in einem Geheimnis
2. Die verborgene Weisheit, die Gott vor der Welt verordnet hat
3. Was den Fürsten dieser Welt nicht bekannt war

Aufgrund dessen kreuzigten sie den Herrn der Herrlichkeit.

Die Weisheit Gottes, die hier von Paulus erwähnt wird, ist die Weisheit in einem Geheimnis, die verborgene Weisheit, die der Herr der Herrlichkeit ist. Denken Sie daran, dass diese Weisheit von Gott vor der Welt ordiniert wurde.

Wer ist der Herr der Herrlichkeit? Jakobus 2:1 sagt:

Meine Brüder, verbindet den Glauben an unsren Herrn der Herrlichkeit, Jesus Christus, nicht mit Ansehen der Person!

Es ist daher kristallklar, dass die Weisheit, die von Paulus erwähnt wurde, der vor der Welt existierte und von Gott ordiniert wurde, der Herr Jesus Christus – der Herr der Herrlichkeit, ist.

Ist das die gleiche Weisheit, die im Buch der Sprüche erwähnt wird?

1. KORINTHER 1:24 
jenen, den Berufenen aber, sowohl Juden als Griechen, predigen wir Christus, Gottes Kraft und Gottes Weisheit. [Anmerkung: in der englischen Übersetzung wurde der definite Artikel die (die Weisheit Gottes) benutzt.

Der Apostel Paulus sagte: „Die Weisheit Gottes“. Ein wenig Grammatikkenntnis wird uns wissen lassen, dass es keine andere Weisheit gibt, weil er den bestimmten Artikel „die“ verwendet hat. Christus ist jedoch die Weisheit Gottes für diejenigen, die berufen sind. Kein Wunder, Tumbok wird es nicht verstehen, weil er nicht gerufen wurde. Gott ruft die Menschen in die Kirche Gottes und nicht in irgendeine Kirche, die von Menschen gegründet wurde.

1. KORINTHER 1:1-2
1 Paulus, berufener Apostel Jesu Christi durch Gottes Willen, und Sosthenes, der Bruder,
2 an die Gemeinde Gottes, die in Korinth ist, an die Geheiligten in Christus Jesus, an die berufenen Heiligen, samt allen, die den Namen unsres Herrn Jesus Christus anrufen an jedem Ort, bei ihnen und bei uns.

In der Kirche Gottes ruft Gott Menschen, die er für würdig hält, Ihm zu dienen. Wenn es diejenigen gibt, die Christus nicht als „die“ Weisheit Gottes betrachten, sind sie die Feinde Christi.

1. KORINTHER 1:23-24
23 predigen wir Christus den Gekreuzigten, den Juden ein Ärgernis, den Griechen eine Torheit;
24 jenen, den Berufenen aber, sowohl Juden als Griechen, predigen wir Christus, Gottes Kraft und Gottes Weisheit.

Christus ist nicht die Weisheit Gottes für diejenigen, die nicht in die Kirche Gottes berufen wurden, sondern ein „Stolperstein“ und Torheit. Sicher ist Er die gleiche Weisheit, die in Sprüche 8:22 erwähnt wird.

SPRÜCHE 8:22
Der HERR besaß mich am Anfang seiner Wege, ehe er etwas machte, vor aller Zeit.

Das Wort „besaß“, das von der Weisheit verwendet wird (bezieht sich auf Christus), ist in der Erklärung von Johannes sehr deutlich.

JOHANNES 1:18
Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborene Sohn, der im Schoße des Vaters ist, der hat uns Aufschluss über ihn gegeben

Die Weisheit war vom Vater am Anfang seiner Wege besessen, vor seinen alten Werken. Die folgenden Verse 23 und 24 beweisen, dass Er gezeugt wurde, bevor etwas gemacht wurde.

SPRÜCHE 8:23-24
23 Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor dem Ursprung der Erde.
24 Als noch keine Fluten waren, ward ich geboren, als die wasserreichen Quellen noch nicht flossen.

Kein anderes Wesen im Universum wurde vom Vater hervorgebracht oder gezeugt als der eingeborene Sohn, der am Anfang war, die Weisheit im Schoß des Vaters.

HEBRÄER 1:5
Denn zu welchem von den Engeln hat er jemals gesagt: «Du bist mein Sohn; heute habe ich dich gezeugt»? Und wiederum: «Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein»?

Er ist auch der Sohn, der im Buch der Sprüche erwähnt wird, das mit dem Vater bei der Erschaffung von allem war.

SPRÜCHE 30:4
Wer stieg zum Himmel empor und fuhr herab? Wer fasste den Wind in seine Fäuste? Wer band die Wasser in ein Kleid? Wer bestimmte alle Enden der Erde? Wie heißt er und wie heißt sein Sohn? Weißt du das?

Er ist die Person, mit der Gott gesprochen hat, in der Erschaffung des Menschen.  

1. MOSE 1:26
Und Gott sprach: Wir wollen Menschen machen nach unserm Bild uns ähnlich; die sollen herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über das Vieh auf der ganzen Erde, auch über alles, was auf Erden kriecht!

Andere schließen (die immer falsch waren), dass Gott mit Engeln spricht; aber das ist nicht so. Gott spricht zu jemandem, der das gleiche Bild wie Er hat, und es gibt keine andere Person im Universum oder darüber hinaus, die genau das Ebenbild Gottes hat außer dem Sohn.  

HEBRÄER 1:1-3
1 Nachdem Gott vor Zeiten manchmal und auf mancherlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten, hat er zuletzt in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn,
2 welchen er zum Erben von allem eingesetzt, durch welchen er auch die Weltzeiten gemacht hat;
3 welcher, da er die Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und der Ausdruck seines Wesens ist und alle Dinge trägt mit dem Wort seiner Kraft, und nachdem er die Reinigung unserer Sünden durch sich selbst vollbracht, sich zur Rechten der Majestät in der Höhe gesetzt hat

Beachten Sie, dass Er durch den Sohn die Welten gemacht hat. Der Sohn ist das ausdrückliche Bild Seiner Person. Diese Überlegungen von Paulus mit der Verkündigung des Johannes in seinem Evangelium.  

JOHANNES 1:1-3
1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
2 Dieses war im Anfang bei Gott.
3 Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.

Um zusammenfassend zu sagen, dass wirklich Jesus Christus die Weisheit Gottes ist, die im Buch der Sprüche erwähnt wird, schauen wir uns die Verse das zweite Mal an.

SPRÜCHE 8:22-30
22 Der HERR besaß mich am Anfang seiner Wege, ehe er etwas machte, vor aller Zeit.
23 Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, vor dem Anfang, vor dem Ursprung der Erde.
24 Als noch keine Fluten waren, ward ich geboren, als die wasserreichen Quellen noch nicht flossen.
25 Ehe die Berge eingesenkt wurden, vor den Hügeln ward ich geboren.
26 Als er die Erde noch nicht gemacht hatte und was außerhalb derselben liegt , die ganze Summe des Weltenstaubs,
27 als er den Himmel abzirkelte, war ich dabei; als er auf dem Meeresspiegel den Horizont abgrenzte,
28 als er die Wolken droben befestigte und die Brunnen der Tiefe mauerte;
29 als er dem Meer seine Schranke setzte, damit die Wasser seinen Befehl nicht überschritten, als er den Grund der Erde legte,
30 da stand ich ihm als Werkmeister zur Seite und zu seinem Entzücken Tag für Tag und spielte vor seinem Angesicht allezeit;

Ich habe in roten Wörtern und Phrasen, die über das Zeitelement sprechen, das beweist, dass die Weisheit, die der Sohn war, schon existierte bevor Er von Maria in der Form eines Mannes geboren wurde, hervorgehoben. Es gibt keine andere Weisheit Gottes, die in der Bibel erwähnt wird, außer dem Sohn, der Herr Jesus Christus; der Herr der Herrlichkeit, die Weisheit, die Gott bei der Erschaffung von allem, was existiert, verwendet hat.

KOLOSSER 2:2-3
2 damit ihre Herzen ermahnt, in Liebe zusammengeschlossen und mit völliger Gewißheit bereichert werden, zur Erkenntnis des Geheimnisses Gottes, welches ist Christus,
3 in dem alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen sind.

Alle Schätze der Weisheit und des Wissens sind in Christus. Der Apostel Paulus hat das gewusst, also schreibt er:

KOLOSSER 1:15-17
15 welcher das Ebenbild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Kreatur.
16 Denn in ihm ist alles erschaffen worden, was im Himmel und was auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, seien es Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alles ist durch ihn und für ihn geschaffen;
17 und er ist vor allem, und alles besteht in ihm.

Wie kann etwas, das nicht existiert, zu einem Instrument bei der Erschaffung von allem, was existiert, gemacht werden? Das ist unmöglich!

JOHANNES 1:1-3
1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
2 Dieses war im Anfang bei Gott.
3 Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist.

Der Sohn war dort bei der Erschaffung von allem! Ohne Ihn wurde nichts gemacht, was gemacht wurde!  

Alle diese Verse beweisen die Präexistenz des Sohnes, bevor Er von Maria geboren wurde, um der Sohn des Menschen genannt zu werden. Er ist der Sohn Gottes. Unsere nächste Diskussion wird sich mit dem wirklichen Sein befassen (andere nennen es die Natur Christi); aber ich glaube, Christus ist nicht Teil der Natur. Wer ist wirklich Christus?

Fortsetzung folgt…

Gott segne Sie.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

0 Kommentare: