Ein Licht auf die Missverständnisse über die Wiederkunft Christi und den Tag des Jüngsten Gerichts werfen


Wenn es eine Sache gibt, die fast alle Religionen heute gemeinsam haben, dann ist es ihre Überzeugung, dass wenn der Herr Jesus Christus wiederkommt, es Sein zweites Kommen sein wird und dieser Tag bereits ein Tag des Gerichts sein würde. Es tut mir leid, aber ich stimme dem überhaupt nicht zu!

Erstens gibt es in der Bibel keinen Ausdruck wie „zweites Kommen“. Der Glaube an das "zweite Kommen" war das Ergebnis von Lamsa`s rücksichtsloser und fehlerhafter Übersetzung der Bibel. Von den zahlreichen heute verfügbaren Bibelübersetzungen verwendete nur Lamsa den Begriff "Zweites Kommen" - alle anderen Übersetzungen nicht.

Leider war Lamsa in der Lage, viele Religionen zu beeinflussen und in die Irre zu führen.

Deshalb glauben viele Menschen heute, dass die Rückkehr Christi auf die Erde Sein zweites Kommen sein wird.

Es ist zwar wahr, dass der Herr Jesus Christus noch einmal kommen wird, aber es wird nicht Sein zweites Kommen sein—und es wird auch nicht schon ein Tag des Gerichts sein.

Christus wird wiederkommen. Und wenn Er zurückkommt, wird Er nicht alle Toten auferstehen lassen, sondern nur diejenigen, die von Ihm sind - diejenigen, die gestorben sind, um Seine Lehren zu erfüllen. Dies nennt man die erste Auferstehung; Es ist jedoch noch nicht der Tag des endgültigen Gerichts, da noch eine tausendjährige Herrschaft Christi auf Erden besteht.

OFFENBARUNG 20: 6 (King James Version) sagt:

Selig und heilig ist, wer teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Die erste Auferstehung der Toten wird geschehen, wenn Christus wiederkommt. Diejenigen, die Teil der ersten Auferstehung sein werden, werden zu Priestern Gottes und Christi gemacht, und sie werden tausend Jahre lang mit Ihm auf Erden regieren.

1 KORINTHER 15: 24-25 (King James Version) sagt:

24 Dann kommt das Ende, wenn er das Königreich Gott, dem Vater, übergeben hat; wenn er alle Herrschaft und alle Autorität und Macht niedergeschlagen haben soll.
25 Denn er muss regieren, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat. Während des Zeitraums von eintausend Jahren wird Christus alle Herrschaft, alle Autorität und alle Macht niederschlagen. Er wird alle Übel besiegen.

Nach dem Zeitraum der eintausend Jahres Periode kommt das endgültige Gericht. Christus wird richten.

Wie in 2 KORINTHER 5:10 (King James Version) geschrieben,

Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl Christi offenbar werden, damit ein jeglicher empfange, was er vermittels des Leibes gewirkt hat, es sei gut oder böse.

Wir müssen uns auf Sein Kommen vorbereiten. Um zu denen zu gehören, die als gesegnet gelten, ist es sehr wichtig, dass der Herr, wenn er kommt, Er uns findet Seinen Willen zu tun.

MATTHÄUS 24:46 (King James Version) sagt:

Gesegnet ist dieser Diener, welchen sein Herr, wenn er kommt, bei solchem Tun finden wird.

Bevor der Herr Jesus Christus in den Himmel aufstieg, verließ Er die Apostel mit einer spezifischen Anweisung, allen Nationen Seine Gebote zu lehren.

MATTHÄUS 28:20 (King James Version) sagt:

Lehre sie, alles zu beachten, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin immer bei euch, bis ans Ende der Welt. Amen.

Christus möchte, dass wir alle Seine Gebote befolgen. Wenn Er feststellt, dass wir bei Seiner Rückkehr Seine Lehren und Gebote erfüllen, werden wir als gesegnet betrachtet, weil wir eine Belohnung erhalten, die Er für diejenigen vorbereitet hat, die sich an Seine Worte gehalten haben.

Wie in OFFENBARUNG 22:12 (King James Version) geschrieben,

Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeglichen zu vergelten, wie sein Werk sein wird.

Ja, Christus wird wiederkommen. Aber lassen Sie mich wiederholen, es wird nicht Sein zweites Kommen sein, weil Er bereits mehr als zweimal auf die Erde gekommen war. Zum Beispiel folgte Er ihnen während der Zeit, als die Israeliten in der Wüste waren, und Er hatte sich ihnen in Form eines Felsens gezeigt.

1 KORINTHER 10: 3-4 (King James Version) sagt:

3 Und aßen alle dieselbe geistige Speise;
4 Und tranken alle dasselbe geistige Getränk; denn sie tranken von diesem geistigen Felsen, der ihnen folgte; und dieser Felsen war Christus.

Der Herr Jesus Christus war der Felsen, der den Israeliten folgte, der Felsen, der ihnen Wasser zum Trinken lieferte, während sie in der Wüste waren. Das heißt, bevor Er sich im Fleisch manifestierte, war Er bereits auf die Erde gekommen (in Form eines Felsens).

Ein anderes Beispiel für Sein Kommen hierher war, als Maria Ihn gebar, als Er menschliche Gestalt annahm, um uns von unseren Sünden zu erlösen.

Und wenn er wiederkommt, wird es nicht nur Sein zweites Kommen sein.

Zusätzlich zu den von mir angeführten Fällen war Christus bereits zuvor auf die Erde herabgestiegen und in den Himmel zurückgekehrt.

SPRÜCHE 30: 4 (King James Version) sagt:

Wer stieg zum Himmel empor und fuhr herab? Wer fasste den Wind in seine Fäuste? Wer band die Wasser in ein Kleid? Wer bestimmte alle Enden der Erde? Wie heißt er und wie heißt sein Sohn? Weißt du das?

Wie wir alle wissen, wurden alle Dinge von Gott und Seinem Sohn geschaffen. Und während der Schöpfung war Christus auf die Erde herabgestiegen und in den Himmel aufgestiegen.

Daher ist es eine Zumutung zu sagen, dass wenn Christus wiederkommt, es nur Sein zweites Kommen sein wird.

Der Herr Jesus Christus wird wiederkommen. Daran besteht kein Zweifel. Aber ob es Sein drittes, viertes oder fünftes „Kommen“ sein wird, wissen wir nicht genau. Aber eines ist sicher, es wird nicht Sein zweites Kommen sein, und es wird noch nicht der letzte Tag des Gerichts sein.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Lieben heißt, andere sicher leben zu lassen


Die ganze Welt ist heute völlig hilflos, da die Covid-19-Pandemie weiterhin eine Bedrohung für die Menschheit darstellt. Obwohl Experten nie aufhören, klinische Studien und Forschungen durchzuführen, um die richtigen Medikamente und Impfstoffe für diese Krankheit zu finden, scheint die globale Gesundheitskrise zumindest in naher Zukunft noch nicht zu Ende zu sein.

Da es eine Grenze für das gibt, was Menschen tun können, steht es außer Frage, dass wir jetzt Gottes göttliches Eingreifen brauchen. Es gibt Dinge, die außerhalb der Kontrolle des Menschen liegen, aber von Gott kontrolliert werden können und es gibt Dinge, die außerhalb der menschlichen Möglichkeiten liegen, aber vom allmächtigen Gott leicht gehandhabt werden könnten.

In unzähligen Fällen hat Gott sowohl Gläubigen als auch Ungläubigen seine Macht und Kraft bewiesen. Zum Beispiel wurden während der Zeit Moses viele wunderbare Taten Gottes von den Ägyptern bezeugt, die damals Ungläubige waren. Als der Pharao sich weigerte, die Israeliten freizulassen, sandte Gott Fliegenschwärme in das Land Ägypten, die das Haus eines jeden Ägypters, einschließlich des Pharaos, füllten. Der Pharao rief nach Mose und bat ihn, Gott zu bitten, die Fliegen zu vertreiben. Mose stimmte unter der Bedingung zu, dass der Pharao die Israeliten sofort befreien würde.

Exodus 8:31 (King James Version) sagt:

Und der HERR tat nach dem Wort Mose; und er entfernte die Fliegenschwärme vom Pharao, von seinen Dienern und von seinem Volk; es blieben keine übrig.

Wenn man bedenkt, wie mächtig die Nation Ägypten zu dieser Zeit war, konnte sie nichts tun, um die Fliegenschwärme zu vertreiben. Aber als Moses zu Gott betete, wurden alle Fliegen vertrieben und es blieb keine einzige Fliege übrig.

Fliegen gehören zu den Schöpfungen Gottes. Als Schöpfer aller Lebewesen hat Gott die absolute Kontrolle über alle. So vertrieb er nicht nur die Fliegen, sondern auch die Heuschrecken, die über alle Länder Ägyptens zogen, als der Pharao sein Versprechen, die Israeliten zu befreien, weiterhin brach.

Exodus 10:19 (King James Version) sagt:

Und der HERR wendete einen mächtigen starken Westwind, der die Heuschrecken wegnahm und sie ins Rote Meer warf; an allen Küsten Ägyptens blieb keine Heuschrecke übrig.

Mit einem einfachen Befehl von Gott wehte ein mächtiger starker Westwind und vertrieb die Heuschrecken und warf sie ins Rote Meer und nicht eine von ihnen blieb übrig.

Zweifellos, durch Gottes unendliche Kraft kann Er dasselbe auch mit diesem neuen Coronavirus tun, das die Welt heute befällt. Er kann es auch vertreiben und vielleicht auf einen anderen Planeten werfen. Und warum nicht? Alle Viren sind zu klein, um der Kraft Gottes zu widerstehen.

Wie auch immer, lassen Sie uns jedoch zuerst Gott unsere echte Reue für unsere Übertretungen und unsere Bereitschaft zeigen, Seine Lehren anzunehmen und zu befolgen. Und wenn Er unsere Aufrichtigkeit sieht, wird Er uns sicherlich Barmherzigkeit gewähren und uns vor dieser Pest retten.

Seuchen und Pestilenzen sind Konsequenzen der Sündhaftigkeit des Menschen. Deshalb kann unsere aufrichtige Umkehr ein Faktor sein, den Gott berücksichtigen muss, um dieser Pest ein Ende zu setzen. Wenn wir nur nachahmen können, was das Volk von Ninive getan hat, werden wir zweifellos auch Gottes Barmherzigkeit so verdienen, wie sie es getan haben.

Als sie vom Propheten Jona erfuhren, dass Gott ihnen Zerstörung bringen würde, verschwendeten die Menschen in Ninive keine Zeit – sie bereuten ihre Verfehlungen, fasteten, wandten sich von ihren bösen Wegen ab und beteten inbrünstig zu Gott. Als Gott sah, was das Volk von Ninive tat, vom König bis zu den niedrigsten Bürgern, hielt er die Zerstörung zurück, die ihnen widerfahren sollte, und so wurde das gesamte Ninive gerettet.

Dies ist der Grund, warum ich ständig an alle appelliere, ununterbrochen zu beten. Lasst uns Gottes Barmherzigkeit anrufen, denn Er ist der Machtvollste und Mächtigste von allen. Nur Er kann uns vor dieser Pandemie retten; nur Er hat die Macht, das tödliche Coronavirus zu vertreiben und sogar auszurotten.

Gegenwärtig gibt es immer noch Tausende Todesfälle pro Tag und es gibt Orte, an denen diejenigen, die an Covid-19 starben, nicht mehr ordnungsgemäß beerdigt wurden.

Eigentlich ist dies nicht das erste Mal, dass so etwas passiert ist. Sogar die Bibel erwähnt, dass es tote Menschen gibt, die nicht mehr begraben wurden und deren Angehörigen nicht die Möglichkeit hatten, über ihren Tod zu beklagen und zu betrauern.

Jeremia 25: 32–33 (King James Version) sagt:

32 So spricht der HERR der Heerscharen: Siehe, das Böse wird von Nation zu Nation ausgehen, und ein großer Wirbelwind wird von den Küsten der Erde aufsteigen.
 
33 Und es werden die Erschlagenen des HERRN an jenem Tage daliegen von einem Ende der Erde bis zum andern; sie werden nicht beklagt, nicht gesammelt und nicht begraben werden; zu Dünger auf dem Lande sollen sie werden.

Die Menschheit hatte dies bereits während der vorangegangenen Pest erlebt, insbesondere während des Ansturms der spanischen Grippe und der Beulenpest, als sie alle Toten in einem Massengrab beerdigten, ohne ihnen traditionelle Bestattungs- oder Bestattungszeremonien zu geben. Familien hatten ebenfalls keine Gelegenheit, um ihre verstorbenen Angehörigen zu beklagen und um sie zu trauern. Und es besteht eine sehr große Möglichkeit, dass dasselbe in unserer Generation wieder passiert.

Wie es in Prediger 3:15 (King James Version) geschrieben steht,

Was gewesen ist, ist jetzt; und das, was sein soll, ist schon gewesen; und Gott sucht das Vergangene wieder hervor.

Was in der Vergangenheit passiert war, wird wieder passieren - es besteht die Möglichkeit, dass die guten oder schlechten Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind, den Menschen wieder passieren. Es hängt alles von unserer Haltung gegenüber unserem Schöpfer ab und davon, wie wir ihn betrachten. Wenn wir hartherzig und rebellisch gegenüber Gott sind, werden sich schlechte Dinge wiederholen. Wenn wir aber zu Gott zurückkehren und ihm unsere echte Reue und unseren Wunsch zeigen, Ihm zu folgen, werden sich gute Dinge wiederholen.

Wir können sehen, dass die Welt heute verzweifelt nach dem Impfstoff sucht, der Covid-19 bekämpfen könnte. Aber während es noch keinen gibt, ist das Beste, was wir tun können, zu beten, abgesehen von der religiösen Einhaltung der von der Regierung auferlegten Gesundheitsprotokolle. Lasst uns beten, dass wir dieses sehr schwierige Kapitel unserer Existenz überwinden können, das heißt, wenn es Gottes Wille ist, dass wir diese Pandemie überleben. Aber wenn Gott es anders will, akzeptieren wir es von ganzem Herzen, weil unser Leben in Seinen Händen liegt. Außerdem weiß der allmächtige Gott, was für Seine Diener gut ist.

Wie es in Römer 8:28 (King James Version) geschrieben steht, 

Und wir wissen, dass alle Dinge für diejenigen, die Gott lieben, zum Guten zusammenwirken, für diejenigen, die nach seinem Vorsatz berufen sind.

Gott kann alles zum Wohl derer wenden, die Ihn lieben. Gott zu lieben bedeutet, Seine Gebote zu befolgen und eines davon ist, unsere Mitmenschen zu lieben.

Viele Nationen haben die Einäscherung aller an Covid-19 verstorbenen vorgeschrieben. Wahrscheinlich möchte nicht jeder, dass seine verstorbenen Angehörigen eingeäschert werden, aber sie müssen sich dennoch der Anweisung von Gesundheitsexperten unterwerfen, da dies eine Möglichkeit ist, die Ansteckung zu stoppen. Denn wenn sie darauf bestehen, ihre traditionellen Bestattungsriten einzuhalten, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass die Familienmitglieder und alle Menschen, die mit ihnen kondolieren würden, infiziert werden.

Tatsächlich geht die Praxis der Einäscherung oder des Verbrennens eines verstorbenen Körpers auf die Zeit des Alten Testaments zurück. Es wurde jedoch unter anderen Umständen durchgeführt. Wenn heute die Covid-19-Opfer eingeäschert werden, um zu verhindern, dass das Virus mehr Menschen infiziert; in der Zeit der Israeliten um mit Feuer verbrannt zu werden, war es Gottes Strafe für diejenigen, die eine abscheuliche oder böse Tat begangen haben.

3. Mose 20:14 (King James Version) sagt:

Und wenn ein Mann eine Frau und ihre Mutter nimmt, ist es Bosheit: Sie werden mit Feuer verbrannt, sowohl er als auch sie; dass es unter euch keine Bosheit gibt.

Ein Mann, der sowohl Mutter als auch Tochter nimmt, um seine Frauen zu werden, ist ein Gräuel für Gott. Daher werden die drei – der Mann, die Mutter und ihre Tochter – mit dem Tod bestraft, indem sie mit Feuer verbrannt werden.

Diese Art der Bestrafung zu geben, war Gottes Weg, die Israeliten davon abzuhalten, eine abscheuliche Handlung zu begehen, und für sie, Angst in Gott zu entwickeln.

Es wurden jedoch nicht alle Toten verbrannt; Es gab auch Fälle, in denen der Leichnam der Toten begraben wurde, so wie sie es mit König Asa taten.

2 Chronik 16:12, 14 (King James Version) sagt:

12 Und Asa war im neununddreißigsten Jahr seiner Regierungszeit in seinen Füßen krank, bis seine Krankheit außerordentlich groß war; und doch suchte er in seiner Krankheit nicht den HERRN, sondern die Ärzte.

14 Und sie begruben ihn in seinem eigenen Grab, das er sich in der Stadt David gemacht hatte, und legten ihn in das Bett, das mit süßen Gerüchen und verschiedenen Arten von Gewürzen gefüllt war, die von der Kunst der Salbenbereiter zubereitet wurden; und sie machten ein sehr großes Feuer für ihn.

Auch Lazarus, den der Herr Jesus Christus auferweckt hatte, wurde in einem Grab beigesetzt.

In unserer gegenwärtigen Situation scheint die Einäscherung von Menschen, die an COVID-19 gestorben sind, sowohl logisch als auch edel zu sein. Wenn Sie sich um das Wohlergehen anderer Menschen kümmern, wenn Sie sie wirklich lieben, werden Sie persönliche Gefühle zugunsten der Sicherheit vieler opfern.

Wir haben eine biblische Grundlage dafür.

In 1. Korinther 13: 3 (Neue King James Version) heißt es: 

Und obwohl ich alle meine Güter gebe, um die Armen zu ernähren, und obwohl ich meinen Körper zum Verbrennen gebe und keine Liebe habe, nützt es mir nichts.

Wenn Sie aufgrund ihrer Liebe zu ihren Mitmenschen ihren Körper zum Verbrennen geben, weil Sie andere nicht infizieren wollen, tun Sie etwas sehr Heldenhaftes. Es ist in der Tat eine Geste der Liebe.

Es gibt Fälle, in denen Menschen verbrannt wurden, weil sie zu ihrem Glauben und Prinzip standen. Wie das, was mit den 300.000 Menschen geschah, hauptsächlich Christen, die verbrannt wurden, weil sie sich weigerten, den katholischen Glauben anzunehmen.

Bevor Papst Johannes Paul II. Starb, bat er um Vergebung für die Grausamkeit, die die katholische Kirche gegen diese Menschen begangen hatte. Es wurde in der Foreign Post vom 16. bis 20. März 2000 veröffentlicht. Ausgabe 8, Nr. 370. 



„BITTE VERGIB UNS. DER VATIKAN – Papst Johannes Paul II, das Kruzifix in der Peterskirche zur Buße umarmend – in einem in der Geschichte der römisch-katholischen Kirche beispiellosen öffentlichen Geständnis – bat am Sonntag um Vergebung für die Sünden der Kirche in den letzten 2000 Jahren. Der Papst bezog sich speziell auf die Kreuzzüge und auf die 300.000 Menschen, die auf dem Scheiterhaufen der Inquisition verbrannt wurden. “

Diejenigen, die gegen die katholische Kirche waren, diejenigen, die keine falschen Götter und Götzen verehren wollten, wurden als Ketzer angesehen; so wurden sie durch die sogenannte Heilige Inquisition auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

An sich ist wirklich nichts falsch daran, mit einäschern oder sich den Körper verbrennen zu lassen, besonders wenn Sie dies aufgrund ihrer Liebe zu anderen tun. Zumindest im Tod konnten Sie noch etwas zum Wohl ihrer Mitmenschen tun, weil Sie sie lieben; und weil Sie sie lieben, wollen Sie sie nicht infizieren.

Um die Wichtigkeit der Liebe zu anderen weiter zu betonen, möchte ich noch einmal 1 Korinther 13:3 (Neue King James Version) zitieren, in der es heißt:

Und obwohl ich alle meine Güter gebe, um die Armen zu ernähren, und obwohl ich meinen Körper zum Verbrennen gebe und keine Liebe habe, nützt es mir nichts.

Wenn Sie Liebe haben, lassen Sie andere sicher leben.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Heuchelei von falschen religiöser Führer offenbart durch eine Pandemie


Zu Hause zu bleiben ist in der Tat eine wirksame Maßnahme gegen die Verbreitung von Covid-19. Wie auch immer, viele Bürger sind jedoch gezwungen, trotz der Risiken auszugehen, weil sie sich um die Bedürfnisse ihrer jeweiligen Familien sorgen, insbesondere um ihren Bedarf an täglichem Lebensunterhalt.

Die Wahrheit ist, dass niemand hungern würde, wenn wir unseren benachteiligten Mitmenschen nur gemeinsam helfen würden, niemand würde an Hunger sterben.

Wir in der Church of God International sind uns der harten Zerreißprobe bewusst, die viele Menschen durchmachen, während die Sperren und Quarantänen der Bevölkerung in Kraft sind. Auf unsere eigene bescheidene Weise versuchen wir unser Bestes, um unseren Brüdern und Schwestern im Glauben und sogar unseren Mitmenschen ihre wesentlichen Bedürfnisse wie Nahrung und Medikamente zu liefern. Wir haben auch eine digitale Klinik rund um die Uhr (24/7) eingerichtet, die sich mit ihren gesundheitlichen Problemen befasst.

In dieser globalen Gesundheitskrise kann so viel von verschiedenen religiösen Organisationen getan werden, um die Belastung der Regierung zu verringern und die Nöte unserer Mitmenschen oder zumindest sogar nur ihrer jeweiligen Mitglieder und Anhänger zu lindern. Dies ist die Zeit, in der sie ihren Mitgliedern zeigen können, dass sie sich wirklich um deren Wohlergehen kümmern und dass sie nicht nur hinter ihren Geldspenden her sind. Sie können immer für ihren täglichen Lebensunterhalt und eventuell sogar für einen kleinen Geldbetrag sorgen.

Abgesehen davon, dass sie materielle Dinge geben, ist dies auch die beste Zeit für religiöse Führer, die behaupten, Apostel und Christus zu sein, ihre Festungen zu verlassen und ihre Macht – die sie zu besitzen behaupten – zu nutzen, um diese Pest zu stoppen und die Menschen zu heilen die für ihr Leben in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen kämpfen. Jetzt ist ihre Chance zu beweisen, dass sie real sind und nicht nur einfach Thronräuber.

Wenn sie echte Apostel und echte Christen sind, sollte es für sie sehr einfach sein, Kranke zu heilen und das Virus auszurotten. Aber warum tun sie nichts? Kümmern sie sich nicht um die Menschen, die leiden und sterben? Warum spielen sie taub und blind für die Leiden der Covid-19-Patienten? Ihr Schweigen und ihre Untätigkeit bedeuten nur, dass sie keine echten Christen und echte Apostel sind, sondern falsche Christen und falsche Apostel. Es bedeutet nur, dass sie wirklich ohne Macht sind – dass sie so hilflos sind wie normale Menschen und selbst Angst vor diesem tödlichen Virus haben. Und in ihrer Angst, sich anzustecken, verlassen sie ihre Häfen nicht mehr.

Jetzt können wir deutlich sehen, dass diese prahlerischen Prediger und religiösen Führer eine Gruppe von Lügnern sind. Sie prahlen damit, dass sie in der Lage sind, wundersame Taten auszuführen, dass sie Engeln Befehle erteilen können, dass sie dies und jenes tun können – aber wo sind sie jetzt? Dort, in ihren Villen und Palästen! Was haben Sie getan? Nichts!

Zum Beispiel rühmt sich ein religiöser Führer, der behauptet, ein ernannter – soll ich selbsternannt sagen – zu sein, so vieler Dinge wie das Stoppen von Erdbeben. Aber wo ist er jetzt und was hat er getan? Wenn er ein Erdbeben wirklich stoppen kann, kann er leicht verhindern, dass sich dieses Virus umso mehr ausbreitet. Aber warum kann er nicht und warum nicht? Er ist ein falscher Christus! Und was er prahlt, sind nichts als Wahnvorstellungen.

Wie wäre es mit den Pastoren und Priestern, die behaupten, dass sie selbst unheilbare Fälle heilen können, indem sie einfach die Hände auf die Kranken legen? Wo sind sie auch? Warum gehen sie nicht in Krankenhäuser, in denen Covid-19-Patienten auch in Fluren und Korridoren sind? Seit dem Ausbruch dieser Gesundheitskrise ist mehr als ein halbes Jahr vergangen, und so viele Menschen sind ums Leben gekommen, und doch ist keiner von denen herausgekommen und haben freiwillig den Menschen die Hände aufgelegt. Warum? Es ist, weil sie alle falsche Heiler sind und keine Glaubensheiler! Offensichtlich sind selbst die heutigen religiösen Führer von dieser Pandemie erschüttert und erschrocken. Daher kauern sie in ihren Hochburgen wie Frauen.

Wie es in Jeremia 51:30 (King James Version) geschrieben steht,

Die mächtigen Männer von Babylon sind geboren, um zu kämpfen; sie sitzen in ihren Festungen; versiegt ist ihre Kraft; sie wurden zu Frauen: Sie haben ihre Wohnorte verbrannt; Ihre Riegel sind gebrochen.

Wenn diese Pandemie während der Zeit des Herrn Jesus Christus und der Apostel stattgefunden hätte, würden sie sicherlich alles daran setzen, alle Infizierten zu erreichen und sie heilen, weil sie wirklich die Macht haben, die Kranken zu heilen.

Während der Zeit, als der wahre Christus noch auf Erden war, heilte er alle Arten von Krankheiten. Er hat sogar die Toten auferweckt. Gleiches galt für die wirklichen Apostel.

Matthäus 10: 1 (King James Version) sagt:

Und als er seine zwölf Jünger zu sich gerufen hatte, gab er ihnen Macht über unreine Geister, um sie auszutreiben und alle Arten von Krankheiten und Gebrechen zu heilen.

Die Apostel erhielten ebenfalls von Gott die Macht, alle Krankheiten und Gebrechen ohne Ausnahmen zu heilen – dies bedeutet, dass ihre Heilkraft Covid-19 eingeschlossen hätte.

Wie der wahre Christus konnten sie auch einen bereits verstorbenen Menschen zum Leben erwecken, im Gegensatz zu dem falschen Christus und falschen Aposteln, die sich in dieser Dispensation vermehren.

Aber keiner von uns in der Church of God International hat behauptet, wir seien Apostel oder das wir Christus sind. Wir haben auch nie behauptet, dass wir die Kraft haben, Krankheiten zu heilen. Immer wenn einer von uns krank wird, beten wir zu Gott. Wir flehen Seine Barmherzigkeit an. Und wenn wir gesund werden, erkennen wir an, dass es Gott war, der uns geheilt hat, weil wir glauben, dass unser Leben in Seinen Händen liegt.

Wie es in 5. Mose 32:39 (King James Version) geschrieben steht,

Sehet nun, daß ich, ich bin, der da ist, und kein Gott neben mir! Ich töte und ich mache lebendig, ich verwunde, und ich heile; und niemand ist, der aus meiner Hand errettet!

In diesen gefährlichen Zeiten ist unsere einzige Hoffnung Gottes Barmherzigkeit. Es gibt niemanden, an den wir uns wenden können, außer Gott. Lasst uns also immer für seine Barmherzigkeit beten. Durch seine Barmherzigkeit und wenn es nicht gegen seinen Willen ist, werden wir in der Lage sein, diese globale Gesundheitskrise zu überwinden.

Momentan können sogar diejenigen, die nicht an Gott glauben, seine Macht und Kraft spüren. Wenn Gott eine Pest sendet, kann die ganze Welt ihre Auswirkungen spüren.

Bei den Dingen, die jetzt geschehen, konnte ich wirklich nicht anders, als an eine der Offenbarungen erinnert zu werden, die Johannes gegeben wurden.

In Offenbarung 6:8 heißt es:

Und ich sah und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten den vierten Teil der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden. (KJV)

Und ich sah und siehe, ein fahles Pferd, und sein Reiter hieß Tod, und Hades folgte ihm; und ihnen wurde die Macht über ein Viertel der Erde gegeben, zu töten mit Schwert und Hunger und mit Pest und durch wilde Tiere der Erde. (RSV)

Der Reiter, der auf dem fahlen Pferd saß, erhielt die Macht, den vierten Teil der Erde mit verschiedenen Mitteln wie Schwert oder Krieg, Hungersnot, Pest oder Seuche und den wilden Tieren der Erde zu töten.

Das Virus, das jetzt die Menschheit angreift, soll von Fledermäusen, Schlangen und Schuppentieren stammen, die zu den unreinen und abscheulichen Wildtieren gehören. Es ist wahrscheinlich, dass das Virus, das sich in Fledermäusen befand, mit dem Virus, das sich in Schlangen befand, und dieses Hybridvirus, das sich jetzt in den Schlangen befindet, mit dem Virus in Schuppentieren verbunden hat. Alle von denen sind wilde Tiere;

Sie sind nicht domestiziert. Und sie sollen nicht an den gleichen Ort gebracht werden.

Leider waren sie alle auf einem Markt in Wuhan, China, erhältlich, wo sich ein neues Coronavirus mit außergewöhnlicher Stärke, das Covid-19, entwickelte. Und dieses Coronavirus mutiert so schnell, im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Virus, dessen Mutation normalerweise Jahre dauert.

Ich beobachte aufmerksam die Dinge, die heute in der Welt geschehen, und beziehe mich danach auf die in Offenbarung 6:8 erwähnten Umstände. Abgesehen von dieser aktuellen Pest gibt es überall auch Kriege und Unruhen – sie können zwischen Nationen und innerhalb von Nationen gesehen werden. Menschen hungern. Es gibt Unruhe. Wenn wir jetzt bereits die Pest erleben, die der Reiter auf dem fahlen Pferd gebracht hat, würde dies einen großen Verlust an Menschenleben bedeuten, da ihm die Macht über den vierten Teil der Erde übertragen wurde. Das heißt, wenn die Weltbevölkerung heute etwa acht Milliarden beträgt, würde dies den Tod von etwa zwei Milliarden Menschen bedeuten.

Wir können nur hoffen und beten, dass dies noch nicht das Tun des Reiters auf dem fahlen Pferd ist. Aber wenn es der Wille Gottes ist, sind wir natürlich nicht dagegen. Zu aller erst wissen wir, dass wir alle zum Sterben verurteilt sind.

Unser einziger Wunsch ist es jetzt, während Gott uns die Gelegenheit gibt, das Evangelium weiter zu predigen – die Menschen davon zu überzeugen, Glauben und Angst an Gott zu entwickeln, sie zu lehren, ihre Mitmenschen zu lieben, sie zu inspirieren, ihnen von Gott gegebenes Leben zielgerichtet zu verbringen, und möglicherweise sie zu führen, Gott zu dienen, damit sie der Erlösung würdig sind.

Möge Gott uns helfen und uns allen gnädig sein! Möge er die Kranken heilen. Möge er unser Land heilen.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

In unsicheren Zeiten ist Gottes Name unsere Zuflucht


Die Covid-19-Pandemie überraschte die ganze Welt. Keine Nation erwartete, dass es kommen würde, und niemand war jemals darauf vorbereitet. So viele Leben waren verloren gegangen und wir wissen nicht, wie viele weitere Menschen aufgrund dieser Krankheit ihr Leben verlieren würden.

Die Leute fragen, warum viele an diesem neuen Coronavirus gestorben sind. Die Antwort ist einfach: Denn die Bibel spricht von einer Zeit zum Töten und einer Zeit zum Sterben.

Prediger 3: 1–3 (King James Version) sagt:

1 Alles hat eine bestimmte Zeit und jedes Vornehmen unter dem Himmel hat seine Zeit:
2 Eine Zeit, geboren zu werden und zu sterben; eine Zeit zum Pflanzen und eine Zeit, um das zu pflücken, was gepflanzt wird;
3 Eine Zeit zum Töten, eine Zeit zum Heilen; eine Zeit zum Niederreißen und eine Zeit zum Aufbau;

Die Jahreszeit und die Zeit unter dem Himmel, auf die Bezug genommen wird, sind die Jahreszeiten und die Zeit hier auf Erden, nicht im Königreich Gottes im Himmel, weil es dort nur eine Jahreszeit gibt.

Die Jahreszeiten sind Teil des Naturgesetzes und hier auf der Erde gibt es eine Jahreszeit und eine Zeit für alles und für jeden Zweck – wie eine Zeit, geboren zu werden, eine Zeit zu sterben und eine Zeit zu töten, um nur einige zu nennen.

Für uns war unsere Zeit geboren zu werden gekommen, aber unsere Zeit zu sterben steht noch bevor. Menschen sterben, aber sie sterben auf unterschiedliche Weise. Während viele auf natürliche und friedliche Weise sterben, gibt es einige, die auf außergewöhnliche Weise sterben – entweder könnte es ein blutiger Tod sein oder die Person muss lange im Bett schmachten, während sie viele Schwierigkeiten und Beschwerden durchmacht, bevor sie dem Tod erliegt, wie das, was einigen Opfern von Covid-19 passiert ist.

Ich glaube, dass in dieser Generation viele dazu bestimmt sind, bei dieser Pandemie zu sterben. Die weltweite Zahl der Todesopfer hat Hunderttausende erreicht und die Zahl der Todesfälle wächst von Tag zu Tag. Dies ist eine Erfüllung dessen, was die Bibel sagt: Es gibt eine Zeit zu sterben… Es gibt eine Zeit zu töten.

Im Allgemeinen wollen alle Menschen ein langes Leben führen. Obwohl es nicht Sache des Menschen ist, seine Lebensspanne zu bestimmen, kann er auf ein langes Leben hoffen, wenn er Furcht im Herrn entwickelt.

Wie es in Sprüche 10:27 (King James Version) geschrieben steht:

Die Furcht des HERRN verlängert das Leben; aber die Jahre der Gottlosen werden verkürzt.

Selbst wenn es eine festgelegte Zeit für den Tod von Menschen gibt, besteht immer noch eine hundertprozentige Möglichkeit, dass Gott ihr Leben verlängert, wenn sie vor der festgelegten Zeit zum Sterben Glauben und Angst an Ihn entwickeln konnten. Mit anderen Worten, Gott kann den Tod von Menschen verzögern oder verschieben. Und das ist sehr gut möglich, da Zeit und Jahreszeiten unter seiner Verwaltung stehen; und durch seine Barmherzigkeit kann er die Tage derer verlängern, die Ihn fürchten.

Die Bibel hat auch spezielle Ermahnungen für Kinder, lange zu leben.

Epheser 6:1–3 (King James Version) sagt:

1 Kinder, gehorcht euren Eltern im Herrn; denn das ist recht.
2 Ehre deinen Vater und deine Mutter; das ist das erste Gebot mit Verheißung.
3 Damit es dir gut gehe und du lange auf Erden lebst.

Nach den Worten Gottes wird Kindern, die ihren Eltern gehorsam und respektvoll sind, ein langes Leben versprochen. Wir können erwarten, dass dieses Versprechen erfüllt wird, weil die Worte Gottes niemals falsch sein können – sie sind immer wahr.

Wenn für Kinder der Schlüssel zu einem langen Leben darin besteht, ihren Eltern gegenüber respektvoll und gehorsam zu sein, für uns Sünder, dann in unserer Reue für unsere Sünden und in unserer Angst und unserem Gehorsam gegenüber Gott.

Wenn Sie also vor dieser Pandemie gerettet werden möchten, mit der wir gerade konfrontiert sind, wenn Sie viel länger leben möchten und wenn Sie bessere Tage vor sich sehen möchten, bereuen Sie die Sünden, die Sie begangen haben, und halten Sie sich an die Worte von Gott, wende dich von deinen bösen Wegen ab und beginne ein rechtschaffenes Leben zu führen.

Vielleicht muss diese globale Gesundheitskrise wirklich passieren, weil so viele Menschen Gott jetzt nicht mehr fürchten. Vielleicht ist dies ein Weckruf für alle.

Es ist nur sehr enttäuschend, dass es in entscheidenden Zeiten wie diesen immer noch Menschen gibt, die die Notlage ihrer Mitmenschen ausnutzen. Es gibt diejenigen, die Waren horten und zu höheren Preisen verkaufen. Und schlimmer noch, es gibt einige Beamte lokaler Regierungseinheiten, die sogar versuchen, die finanzielle Unterstützung, die die nationale Regierung verarmten Familien gewährt, zu kürzen oder zu teilen – einige dieser Beamten gaben nur die Hälfte des richtigen Betrags an die armen Familien. Was für eine grobe Herzlosigkeit!

Seit dem Ausbruch von Covid-19 ist mehr als ein halbes Jahr vergangen. Zu diesem Zeitpunkt scheinen die meisten Menschen die Quarantänen der Gemeinschaft satt zu haben und beschweren sich über ihre eingeschränkte Mobilität. Die Menschen wollen ein Ende dieser Gesundheitskrise und wollen zu ihrer normalen Lebensweise zurückkehren.

Wie auch immer, dies geschieht jedoch nur, wenn das Virus eingedämmt ist und sich nicht ausbreiten kann. Um dies zu erreichen, ist die Zusammenarbeit aller erforderlich. Aber solange einige Bürger weiterhin eigensinnig, trotzig und nicht kooperativ mit den von der Regierung angewandten Maßnahmen sind – wie das Tragen von Gesichtsmasken und anstatt zu herum zu trollen zu Hause zu bleiben, dann verbleiben die Quarantänen der Gemeinschaft. Also lasst uns einfach zusammenarbeiten. Es ist besser, jetzt ein wenig Not zu opfern und zu ertragen, während es noch keine Heilung für Covid-19 gibt, als den Rest ihres Lebens in Angst und Elend zu verbringen.

Was wir jetzt brauchen, ist eine konzertierte Anstrengung, die auf das Gemeinwohl ausgerichtet ist. Wir müssen uns gegenseitig helfen. Wir müssen der Regierung helfen. Und wir müssen auch unseren Beitrag dazu leisten, egal wie gering es ist die Schwierigkeit unserer gegenwärtigen Situation zu lindern.

Am Ende, obwohl unser Hauptziel darin besteht, die in der Bibel geschriebenen Lehren Gottes und des Herrn Jesus Christus mit den Menschen zu teilen, wissen wir, dass wir moralisch verpflichtet sind, allen Menschen gute Taten zu tun. Deshalb tun wir in der Church of God International mit Gottes Hilfe unser Bestes, in der Steigerung der Bedürfnisse unserer Mitmenschen.

In Zusammenarbeit mit UNTV News and Rescue können wir beispielsweise gesundheitlichen Problemen rund um die Uhr eine digitale Beratung mit Ärzten anbieten, deren Dienste kostenlos angeboten werden.

Wir verteilen auch Taschen mit Hilfsgütern und anderen wichtigen Dingen, nicht nur an unsere Glaubensbrüder, sondern auch an andere Menschen, unabhängig von ihrer Religion. Und wir liefern sie direkt vor ihrer Haustür aus, damit sie ihre Wohnungen nicht verlassen müssen. Schließlich besteht beim Ausgehen immer das Risiko, sich mit dem Virus zu infizieren.

Darüber hinaus werden unsere Brüder ständig daran erinnert, besondere Vorsicht walten zu lassen, alle Gesundheitsprotokolle und die Anweisungen der Regierung zu beachten. Vor allem erinnern wir unsere Brüder ständig daran, immer zu Gott zu beten und um Sein göttliches Eingreifen zu erbitten.

Niemand weiß, wie lange Covid-19 die Menschheit verwüsten wird. Mit dieser Unsicherheit vor uns, unsere einzige Zuflucht ist der Name des Herrn. Lasst uns also nicht versäumen, Seinen Namen anzurufen und immer um Seine Barmherzigkeit zu bitten. Lasst uns beten, dass die „Zeit zum Sterben“ und die „Zeit zum Töten“ zum frühestmöglichen Zeitpunkt eintritt und dass die „Zeit zum Heilen“ nahe ist. Die ganze Welt braucht die Art von Heilung, die nur Gott und der Herr Jesus Christus geben können. AMEN!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Gottes Mitgefühl ist unfehlbar


Wenn es eine Sache gibt, die wir nicht jeden Tag unseres Lebens vernachlässigen sollten, dann ist es, ständig zu beten und Gott zu danken.

Wenn wir jeden Morgen aufwachen, sollte unsere erste Äußerung ein Ausdruck der Dankbarkeit gegenüber Gott sein; wir sollten dankbar sein für einen brandneuen Tag, den Er uns gegeben hat, denn jeder neue Morgen bedeutet Seine unfehlbare Barmherzigkeit und Sein Mitgefühl für uns.

In Klagelieder 3: 22–23 (King James Version) heißt es:

22 Es sind die Gütigkeiten des HERRN, dass wir nicht verzehrt werden, weil Sein Mitgefühl nicht versagt.
23 Sie sind jeden Morgen neu; groß ist deine Treue.

In solchen schwierigen Zeiten, in denen die ganze Welt von einer Plage heimgesucht wird, brauchen wir mehr denn je Gottes Barmherzigkeit und Mitgefühl. Viele Menschen sterben täglich und wir müssen außerordentlich dankbar sein, dass Gott uns nicht erlaubt, einer von denen zu sein. Durch Seine unerschütterliche Barmherzigkeit und Mitgefühl leben wir weiter, sind in Sicherheit und genießen immer noch die Gesellschaft unserer Lieben. Und dank Seiner Barmherzigkeit und Hilfe sind wir in der Lage, die Herausforderungen, Unsicherheiten und Probleme zu bewältigen, mit denen wir jeden Tag konfrontiert werden.

Gottes Barmherzigkeit und Mitgefühl sind jeden Morgen neu. Deshalb können wir für jeden neuen Morgen, den Gott uns gibt, auch Sein Mitgefühl und Seine Barmherzigkeit erwarten. Wegen Seiner Barmherzigkeit werden wir von der Vernichtung verschont, die durch diese Plage verursacht wird. Es gibt in der Tat eine Vernichtung und Zerstörung, die zu den Gottlosen kommen wird – zu den Menschen, die ungehorsam und rebellisch gegenüber Gott sind.

Aber diejenigen, die Gott anerkennen und fürchten, können Seine Barmherzigkeit und Sein Mitgefühl erwarten, die ihnen jeden neuen Morgen neu gegeben werden.

Menschen, die unter der Obhut Gottes und des Herrn Jesus Christus stehen, wird der Schutz zugesichert – und diese Zusicherung wurde vom Herrn Jesus Christus selbst gegeben.

In Johannes 10:28–29 (King James Version) heißt es:

28 Und ich gebe ihnen ewiges Leben; und sie werden niemals umkommen und niemand wird sie mir aus der Hand reißen.
29 Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle; und niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen.

Aber diejenigen, die nicht an Gott glauben, diejenigen, die die Bibel so verspotten wie die Atheisten, und diejenigen, deren Glaube an Gott nichts als Lippenbekenntnisse sind und sich niemals in Taten manifestiert, sind alle dazu bestimmt, zugrunde zu gehen und zerstört zu werden.

Wie es in 2. Petrus 2:12 (King James Version) geschrieben steht,

Aber diese als unvernünftige natürliche Tiere, die gemacht wurden, um genommen und zerstört zu werden, sprechen böse über die Dinge, die sie nicht verstehen; und werden in ihrer eigenen Korruption gänzlich zugrunde gehen;

Wir beten nur zu Gott, dass bevor es zu spät ist – bevor die Zerstörung zu gottlosen Menschen kommt –, dass der Glaube an Gott und an den Herrn Jesus Christus zum schnellstmöglichen Zeitpunkt in ihren Herzen entspringt, damit sie gerettet werden.

Da diese Pest die Welt bis heute befällt, sind wir uns nicht sicher, ob wir morgen oder in den kommenden Tagen noch am Leben sein werden. Wir sind uns nicht sicher, ob wir bereits zu den Hunderttausenden gehören werden, denen diese Krankheit das Leben gekostet hat. Wir wissen, dass jeder von uns zum Sterben bestimmt ist, und es ist nur eine Frage, wer zuerst sterben wird.

König David hatte das volle Wissen, dass alle Menschen sterben müssen und dass unser Leben in Gottes Händen liegt. Als er erfuhr, dass sein neugeborener Sohn von einer anderen Frau zum Sterben verurteilt worden war, fastete er und betete zu Gott um das Leben seines Sohnes.

Aber als Gottes Erlass stattfand, wenn der Tod des Kindes schlussendlich eintrat, beendete er sein Fasten und ging in das Haus des Herrn und betete Ihn an – eine Geste seiner Unterwerfung unter den Willen Gottes. Er wusste, dass er sein Kind nicht wieder zum Leben erwecken konnte; er wusste auch, dass auch er sterben würde, wenn die festgelegte Zeit kommt.

2 Samuel 12:23 (King James Version) sagt:

Aber jetzt ist er tot, warum sollte ich fasten? Kann ich ihn wieder zurückbringen? Ich werde zu ihm gehen, aber er wird nicht zu mir zurückkehren.

Das Volk Gottes weiß, dass sie eines Tages sterben werden; es ist ein Dekret für alle Menschen. Wie es in Hebräer 9:27 (King James Version) geschrieben steht,

Und wie es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, aber danach das Gericht:

Alle Menschen sind dazu bestimmt zu sterben. Aber wir sollten nicht für den Tod unserer Mitmenschen beten oder wünschen, auch wenn sie zufällig die bittersten unserer Feinde sind. Wir werden ermahnt, für die Besserung unserer Feinde zu beten – nicht für ihren Tod oder ihr Unglück. Aber wir können nicht vermeiden, dass es wirklich Menschen gibt, deren Freude darin besteht, den Ruf anderer zu zerstören und falsche Nachrichten über sie in den sozialen Medien zu verbreiten. Ich selbst bin ein Opfer solcher Menschen. Sie verleumden meine Person – sie haben sogar in den sozialen Medien geschrieben, dass ich schwer krank bin und sterbe.

Ich frage mich, ob diese Leute keine besseren Dinge zu tun haben. Anstatt sich mit unsinnigen Dingen wie der Herstellung und Verbreitung gefälschter Nachrichten zu beschäftigen, versuchen sie nicht, etwas zu tun, das unseren Mitmenschen zugutekommt – besonders jetzt, wo Millionen von Menschen leiden und dringend Hilfe benötigen.

Ich appelliere ebenso an einige Medienpersönlichkeiten, Politiker und Regierungschefs. Warum schließen Sie sich nicht zusammen und arbeiten gemeinsam für das Gemeinwohl, anstatt Fehler zu finden und eine Schlammschlacht zu bewerkstelligen? Dies ist nicht die Zeit, kritisch und gegensätzlich zu sein; dies ist auch nicht die Zeit, über politische Ambitionen oder andere persönliche Agenden nachzudenken. Dies ist die Zeit der Vereinigung, nicht nur um unseren Kampf gegen diese Pandemie zu führen, sondern auch um denjenigen zu helfen, die von den von der Regierung verhängten Sperren und Quarantänen in der Gesellschaft in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Aufgrund der Sperren leiden heute viele Menschen unter Hunger. Viele verlassen sich nur auf die Hilfsgüter, die ihnen für ihren täglichen Lebensunterhalt gegeben werden. Es gibt Senioren, die regelmäßig Medikamente benötigen, diese aber nicht kaufen können. Es gibt Babys und Kleinkinder, die Milch und Windeln benötigen, aber keine haben können, weil ihren Eltern das Geld fehlt. Und es gibt auch einige, die bereits an Depressionen leiden, weil sie die Probleme und Schwierigkeiten, mit denen sie konfrontiert sind, nicht bewältigen können.

Anstelle Zeit, Mühe und finanzielle Ressourcen für politische Propaganda zu verschwenden, einen politischen Feind zu kritisieren oder falsche Nachrichten in sozialen Medien zu verbreiten, ist es aus diesem Grund besser unsere Zeit zu nutzen, um die Not der Betroffenen Bürger und Armut zu lindern.

Eine kleine Hilfe kann für sie einen großen Unterschied machen.

Die Regierung braucht die Hilfe und Zusammenarbeit aller, um diese Ansteckung zu bekämpfen und sich um das Wohl der Menschen zu kümmern. Obwohl die Regierung alle Möglichkeiten ausschöpft, um die Bürger mit ihren Grundbedürfnissen zu versorgen, nur so viel kann die Regierung tun. Die Ressourcen der Regierung sind begrenzt, tatsächlich sind sie bereits erschöpft. Die Regierung braucht daher die Hilfe des Privatsektors – insbesondere die Hilfe des religiösen Sektors.

Es ist höchste Zeit, dass die Führer verschiedener religiöser Organisationen, diese Personen, die behaupten, Christen zu sein, ihren Mitgliedern beweisen, dass sie sich wirklich um sie kümmern und dass sie nicht nur nach ihren Geldspenden streben. Religiöse Organisationen, deren Führer und Minister in Pomp und Wohlstand leben, sollten zumindest die Grundbedürfnisse ihrer jeweiligen Mitglieder befriedigen. Und da sie keine Steuern an die Regierung zahlen, können sie sich zumindest um die Bedürfnisse ihrer armen Mitglieder kümmern, unabhängig davon, ob diese materieller oder finanzieller Natur sind.

Eine Sache, auf die ich wirklich stolz auf unsere religiöse Organisation, die Church of God International bin, dass wir, obwohl wir in den Augen anderer arm und niedrig sind, dafür sorgen, dass keiner unserer Glaubensbrüder verhungert und um Nahrung bettelt oder unbeaufsichtigt stirbt. Unsere Kollegen -, die Kirchen Arbeiter wurden angewiesen, das Wohlergehen unserer armen Brüder und Schwestern an ihren jeweiligen Einsatzorten zu überprüfen und sie mit ihren Grundbedürfnissen wie Nahrung und Medikamenten zu versorgen.

Mein Punkt ist, dass wir auf unsere eigene kleine Weise die Last unserer unterprivilegierten Mitmenschen entlasten und Partner der Regierung bei ihren Hilfseinsätzen sein können.

Selbst als normale Bürger können wir dazu beitragen, die Ausbreitung dieses neuen Coronavirus zu verhindern, indem wir auf die Richtlinien von Regierungsbeamten und Gesundheitsexperten reagieren und diese einhalten. Wenn sie uns sagen, wir sollen zu Hause bleiben und nicht zu amüsieren, dann lassen Sie uns zu Hause bleiben. Wenn sie beschließen, die Quarantäne Dauer weiter zu verlängern, lehnen wir es nicht ab. Es ist zu unserem eigenen Besten.

Tatsächlich hat die Idee der Quarantäne oder Selbstisolation eine biblische Grundlage.

In 3. Mose 13:46 (King James Version) heißt es:

Alle Tage, an denen die Pest in ihm sein wird, wird er befleckt werden; er ist unrein; er soll allein wohnen; ohne das Lager soll seine Wohnung sein.

Um die Ausbreitung der Pest zu verhindern, wurde den Israeliten befohlen, „allein zu wohnen“. In einem anderen Buch wurden sie angewiesen, in ihre Kammern zu gehen und isoliert zu sein, bis die Pest vorbei ist.

Jesaja 26:20 (King James Version) sagt:

Komm, mein Volk, gehe in deine Kammern und schließe die Türen hinter dir zu; verstecke dich sozusagen für einen kleinen Moment, bis die Empörung vorbei ist.

Wir können sagen, dass die Maßnahmen, die heute von der Regierung und den Gesundheitsbehörden verhängt werden, nicht wirklich neu sind. Sie sind so alt wie das Alte Testament.

In 2 Chronik 26:21 (King James Version) heißt es:

Und Uzziah der König war aussätzig bis an den Tag seines Todes und wohnte als Aussätziger in einem abgesonderten Hause; denn er war vom Hause des HERRN ausgeschlossen und sein Sohn Jotham stand dem Hause des Königs vor und richtete das Volk des Landes.

Bis zu seinem Tod lebte König Uzziah isoliert, weil er Lepra hatte. Er distanzierte sich vom Rest der Menschen, damit er sie nicht ansteckte.

In Anbetracht der Tatsache, dass Covid-19 tödlicher und leichter zu übertragen ist als Lepra, sollte diese Generation umso mehr Selbstquarantäne oder Selbstisolation praktizieren. Lassen Sie uns die von den Verantwortlichen empfohlenen Gesundheitsprotokolle genau einhalten. Zu Hause zu bleiben ist der beste Weg, um nicht infiziert zu werden. Sollten Sie jedoch bestimmte Symptome feststellen, wenden Sie sich sofort an die Angehörigen der Gesundheitsberufe, auch über verschiedene Kommunikationsplattformen, die bereits jetzt genutzt werden. UNTV verfügt beispielsweise über eine digitale 24/7-Klinik, in der Sie Ärzte zu ihren gesundheitlichen Problemen konsultieren können, ohne ihr Zuhause verlassen zu müssen.

In der Tat hat die Verhängung von Sperren und Quarantänen ihre Rückschläge, insbesondere für normale Arbeitnehmer und Tagelöhner. Es geht aber nur darum, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es ist viel besser, wenn Sie zu Hause bleiben und ab und zu Hunger verspüren. Zumindest sind Sie in Sicherheit und leben noch. Beschweren Sie sich nicht über Langeweile zu Hause. Warum wird es Ihnen langweilig, wenn Sie mit ihren Lieben zusammen sind? Machen Sie das Beste aus der Quarantäne Dauer der Gemeinde, indem Sie sich mit ihrer Familie verbinden. Es spielt keine Rolle, ob ihre Taschen jetzt leer sind. Ihr Leben ist mehr wert als eine Tasche voller Geld. Wenn Sie darauf bestehen, auszugehen und ihren Lebensunterhalt zu verdienen, riskieren Sie ihre Sicherheit und auch die Sicherheit der anderen Familienmitglieder. Nach allem, was Sie wissen, wird das Geld, das Sie verdienen, nur für ihren Krankenhausaufenthalt ausgegeben, falls Sie sich mit diesem tödlichen Virus infizieren. Und wenn Sie infiziert werden, gibt es keine Garantie dafür, dass Sie sich erholen können. Warum also Risiken eingehen, wenn Sie sicher sind, wenn Sie zu Hause bleiben?

Aber abgesehen von allen notwendigen Vorsichtsmaßnahmen sind unsere Gebete zum allmächtigen Gott unsere stärkste Waffe. Lasst uns bei jeder Gelegenheit, die uns geboten wird – morgens, mittags, nachmittags, abends – um Gottes Barmherzigkeit beten. Denken Sie daran, dass Gottes Barmherzigkeit und Mitgefühl für diejenigen, die Ihn fürchten und an Ihn glauben, unfehlbar sind; sie sind jeden neuen Morgen neu.

Lassen Sie uns also jeden Morgen, an dem wir aufwachen, Gott dafür danken, dass Er uns eine weitere Gelegenheit gegeben hat, Seine Barmherzigkeit zu empfangen. Wegen Seiner Barmherzigkeit leben wir bis jetzt noch.

Gott sei Dank!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Es gibt nichts zu befürchten, wenn wir Gott gehorchen


Eines der charakteristischen Merkmale echter Christen ist, dass sie nicht leicht von unangenehmen Dingen entmutigt werden, die ihnen in den Weg kommen. Inmitten von Schwierigkeiten und Sorgen bewahren echte Christen ein gewisses Maß an Fassung und Gelassenheit im Geist. Dies liegt nicht daran, dass sie von Widrigkeiten nicht betroffen sind. Als Menschen, die Gott anerkennen und fürchten, vertrauen sie in ihren Herzen darauf, dass das Endergebnis immer zum Wohl derer ist, die Gott lieben.

Römer 8:28 (King James Version) sagt:

Und wir wissen, dass alle Dinge für diejenigen, die Gott lieben, zum Guten zusammenwirken, für diejenigen, die nach seinem Vorsatz berufen sind.

Wenn wir Gott aufrichtig lieben, fürchten, verehren und gehorchen, sollten wir uns alles ansehen, was nach dem Prinzip geschieht, dass Gott solche Dinge zum Wohl derer zugelassen hat, die ihn lieben. Und wer sind diejenigen, die Gott lieben?

1 Johannes 5:3 (King James Version) sagt:

Denn dies ist die Liebe Gottes, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer.

Diejenigen, die Gott lieben, sind diejenigen, die Seine Gebote befolgen. Unser Gehorsam gegenüber Gottes Geboten ist eine Manifestation, dass wir Ihn lieben, weil Gott zu lieben bedeutet, Seine Gebote zu halten. Wenn wir also Gott wirklich lieben – das heißt, wenn wir seine Gebote befolgen und unseren Glauben an die Lehren der Bibel stützen – werden wir nicht sagen, dass uns schlimme Dinge passieren. Schlechte Dinge passieren denen, die Gott ungehorsam sind.

Während der Zeit der Israeliten gab Gott ihnen eine Warnung, dass Flüche, Plagen und Pestilenzen über sie kommen werden, wenn sie nicht alle Seine Gebote und Gesetze einhalten würden. Die Warnung zielte nicht darauf ab, ihnen Leiden zuzufügen, sondern sie davon abzuhalten, böse Dinge zu tun.

Wir können sagen, dass Gott, wenn unangenehme Dinge wie Seuchen oder Pestilenzen passieren, die Aufmerksamkeit des Ungehorsamen und der Übeltäter auf sich zieht, damit sie von ihren bösen Wegen abweichen können. Aber wenn sie sich dafür entscheiden, Seine Warnung als selbstverständlich zu betrachten, werden sie sicherlich unter den Folgen ihres Ungehorsams leiden. Und eine ihrer Konsequenzen ist das Auftreten von Seuchen.

In Deuteronomium 28:22 zählte Gott die Flüche und Plagen auf, die diejenigen treffen würden, die Ihm ungehorsam sind. „Der HERR wird dich schlagen mit einer Schwindsucht und mit einem Fieber und mit einer Entzündung und mit einem extremen Brennen und mit dem Schwert und mit Sprengung und mit Mehltau; und sie werden dich verfolgen, bis du umkommst.“ (KJV)

Gott möchte, dass sie Seinen Geboten gehorchen, damit die oben genannten Flüche und Plagen nicht über sie kommen.

Wenn wir uns heute umschauen, können wir sehen, dass viele Menschen Gott gegenüber sehr ungehorsam geworden sind. Sie ignorieren Seine Worte; sie fürchten Ihn nicht. Sie sind nicht in spirituellen Angelegenheiten, sondern frönen in weltlichen Freuden – im Materialismus und in allen Arten von Lastern. Ihre Lebensweise und ihre Beschäftigungen ähneln praktisch denen der Menschen während der Zeit Noahs und der Menschen in Sodom und Gomorrha.

In diesen Zeiten konnte man kaum Menschen finden, die Gott gehorsam sind; Sie waren sehr selten. Deshalb wurden nur sehr wenige Menschen gerettet, als Gott ihnen Zerstörung sandte.

1 Petrus 3:20 (King James Version) sagt:

Welche einst ungehorsam waren, als das lange Leiden Gottes ausharrte in den Tagen Noahs, während die Arche vorbereitet wurde, in der nur wenige, daß sind acht Seelen, durch Wasser gerettet wurden,

Während der Zeit Noahs wurden nur acht Seelen vor der Flut gerettet; in Sodom und Gomorrha wurden nur drei vor dem Feuer gerettet – Lot und seine beiden Töchter. Selbst während der Zeit von Elias wurde nur eine Witwe vor einer großen Hungersnot gerettet.

Lukas 4:25-27 (King James Version) sagt:

25 Aber ich sage euch von einer Wahrheit, viele Witwen waren in den Tagen Elias in Israel, als der Himmel drei Jahre und sechs Monate verschlossen war, als im ganzen Land große Hungersnot herrschte;
26 Aber zu keiner von denen wurde Elias gesandt, außer zu Sarepta, einer Stadt von Sidon, zu einer Frau, die Witwe war.

Wie die Hungersnot ist auch die Lepra eine Art Pest. Während der Zeit des Propheten Eliseus litten so viele Menschen in Israel an Lepra. Aber unter den vielen Aussätzigen wurde nur Naamon gereinigt, während alle anderen an der Krankheit starben.

27 Und viele Aussätzige waren zur Zeit des Propheten Eliseus in Israel und keiner von ihnen wurde gereinigt, als nur Naaman, der Syrer.

Heute ist die ganze Welt von einer weiteren Pest heimgesucht, einer Pandemie, die durch ein neuartiges Coronavirus namens Covid-19 verursacht wird. Jeden Tag wächst die Zahl der Covid-19-Positiven auf der ganzen Welt und was viele Menschen erschreckt, ist, dass der Impfstoff, der dieses Virus bekämpfen könnte, noch nicht formuliert ist.

In unseren vorherigen Artikeln wurde diskutiert, dass es zwei mögliche Gründe für das Auftreten von Seuchen gibt. Erstens können sie von Gott gesandt werden, weil der Mensch rebellisch und ungehorsam gegenüber Ihm ist; oder zweitens können sie durch den Reiter verursacht werden, der auf dem blassen Pferd reitet (Offenbarung 6:8).

In einer Offenbarung, die Johannes vor zweitausend Jahren gegeben wurde, sah er einen Reiter auf einem blassen Pferd reiten, der beauftragt wurde, mit einem Schwert, mit Hunger und mit Tieren der Erde zu töten. Das Chaos, das er anrichten wird, ist von großem Ausmaß, da ihm die Macht gegeben wurde, ein Viertel der Erde zu töten.

Wenn diese Covid-19-Pandemie durch den Reiter verursacht wird, der auf dem blassen Pferd reitet, ist Satan definitiv hinter ihm, da Satan die Zerstörung aller Menschen will.

Wenn dies jedoch ein Ergebnis der Bosheit und des Ungehorsams des Menschen gegenüber Gott ist, können wir immer bereuen, zu Gott beten und seine Vergebung und Barmherzigkeit anrufen.

Wenn diese Pest tatsächlich durch den Reiter verursacht wird, der auf dem blassen Pferd reitet, sollten wir umso mehr um Gottes Eingreifen bitten, da er die Macht hat, die tödlichsten Viren und die verheerendsten Plagen zu kontrollieren. Lasst uns auch beten, dass dies noch nicht die schlimmste der Plagen ist, die in der Bibel prophezeit wurden.

Aber wer und was auch immer diese Pest verursacht hat, ich bin sicher, dass dies nicht alle Menschen umkommen lassen wird und dass dies noch nicht das Ende dieser Erde markieren wird. Es ist so, denn die Bibel spricht immer noch von einer 1000-jährigen Regierungszeit des Herrn Jesus Christus auf Erden und der Beginn der 1000-jährigen Regierungszeit wird beginnen, wenn Er zurückkehrt.

Ich betrachte die 1000-jährige Herrschaft Christi auf Erden als eine Gnadenfrist für die Menschen, um Buße zu tun, Glauben zu haben und die Lehren Gottes und des Herrn Jesus Christus anzunehmen. Und es besteht eine große Möglichkeit, dass dies geschieht, denn während der Herr Jesus Christus regiert, wird Satan inhaftiert, um zu verhindern, dass er mehr Menschen täuscht.

Offenbarung 20:3 (King James Version) sagt:

Und warf ihn in den Abgrund und schloß zu und versiegelte über ihm, auf daß er nicht mehr die Nationen verführe, bis die tausend Jahre vollendet wären. Nach diesem muss er eine kleine Zeit gelöst werden.

Wenn der Herr Jesus Christus wiederkommt, wird er seine heiligen Diener auferstehen lassen und sie werden 1000 Jahre lang mit ihm regieren. Dies nennt man die erste Auferstehung.

Offenbarung 20:5 (King James Version) sagt:

Aber der Rest der Toten lebte nicht wieder, bis die tausend Jahre vorbei waren. Dies ist die erste Auferstehung.

Bei der ersten Auferstehung werden nicht alle Toten auferstehen, sondern nur diejenigen, die in Christus gestorben sind. Erst nach 1000 Jahren wird der Rest der Toten auferstehen. Diejenigen, die Teil der ersten Auferstehung sein werden, gelten als gesegnet und heilig, weil der zweite Tod keine Macht mehr über sie hat.

Offenbarung 20:6 (King James Version) sagt:

Gesegnet und heilig ist, wer an der ersten Auferstehung teilhat. Auf solchen hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und tausend Jahre mit ihm regieren.

Die Covid-19 ist noch nicht die Seuche, die der Reiter auf dem blassen Pferd verursacht, das einen vierten Teil der Menschheit töten wird. Der Herr, Gott, wird noch 1000 Jahre lang zulassen, dass die Menschheit von Christus und seinen heiligen Dienern regiert wird.

Die gute Nachricht ist, dass es in der 1000-jährigen Herrschaft Christi keine Plagen mehr geben wird. Kinder werden ihr Leben in vollen Zügen genießen können, weil kein Kind sterben wird, ohne einhundert Jahre alt zu werden.

Wie es in Jesaja 65:20 (King James Version) geschrieben steht,

Es wird kein Kind von Tagen mehr geben, noch einen alten Mann, der seine Tage nicht erfüllt hat; denn das Kind wird hundert Jahre alt sterben; aber der Sünder, der hundert Jahre alt ist, wird verflucht sein.

Aber ein Sünder dagegen, der hundert Jahre alt wird, wird verflucht sein.

Diejenigen, die in die erste Auferstehung einbezogen werden, werden zu Königen und Priestern Gottes gemacht.

Offenbarung 1:3-6 (King James Version) sagt:

3 Gesegnet ist, wer liest und wer die Worte dieser Prophezeiung hört und die darin geschriebenen Dinge bewahrt; denn die Zeit ist nahe.
4 Johannes zu den sieben Kirchen in Asien: Gnade sei euch und Friede von dem, der ist und der war und der kommen wird; und von den sieben Geistern, die vor seinem Thron sind;
5 Und von Jesus Christus, der der treue Zeuge und der erste Gezeugte der Toten und der Fürst der Könige der Erde ist. Zu dem, der uns liebte und uns in seinem eigenen Blut von unseren Sünden wusch,
6 Und hat uns zu Könige und Priester zu Gott und seinem Vater gemacht; Ihm sei Ruhm und Herrschaft für immer und ewig. Amen.

Und sie werden 1000 Jahre lang mit Christus auf Erden regieren.

Offenbarung 20:4 (King James Version) sagt:

Und ich sah Throne, und sie setzten sich auf sie, und ihnen wurde das Gericht gegeben; und ich sah die Seelen von denen, die für das Zeugnis Jesu und für das Wort Gottes enthauptet wurden und die das Tier auch nicht angebetet hatten, noch sein Bild weder sein Zeichen auf ihrer Stirn noch in ihren Händen erhalten hatten; und sie lebten und regierten tausend Jahre mit Christus.

Lassen Sie mich wiederholen, wenn Christus wiederkommt, dass die Erde noch nicht zerstört wird; sie wird so lange bestehen bleiben, bis die 1000 Jahre vorbei sind. Die Rückkehr des Herrn Jesus Christus markiert nicht das Ende der Welt – was sie markiert, ist die erste Auferstehung oder die Auferstehung der treuen Diener Christi, die zu Königen und Priestern gemacht werden. Und sie werden hier auf Erden regieren.

Offenbarung 5:8-10 (King James Version) sagt:

8 Und als er das Buch genommen hatte, fielen die vier Tiere und vierundzwanzig Ältesten vor dem Lamm nieder und hatten alle Harfen und goldene Schalen voller Räucherwerk, die die Gebete der Heiligen sind.
9 Und sie sangen ein neues Lied und sprachen: Du bist es wert, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du wurdest getötet und hast uns durch dein Blut aus allen Geschlechtern, jeder Sprache und jedem Volk und Nation zu Gott erlöst.
10 Und du hast uns zu unseren Königen und Priestern gemacht; und wir werden auf Erden regieren.

Dies widerspricht dem Glauben der INC von Manalo, dass die Herrschaft Christi nicht hier auf Erden, sondern in den Wolken stattfinden soll, weil sie glauben, dass diese Erde bereits zerstört wird, wenn Christus wiederkommt. In ihrer Fernsehsendung hatte ihr Minister sogar den Mut, sarkastisch gegen meine Aussage zu protestieren, dass Christus hier auf Erden regieren wird, wenn er zurückkommt.


Die INC von Manalo glaubt, dass diese ganze Welt bei der Rückkehr des Herrn Jesus Christus verbrannt sein wird. Das ist nicht wahr! Wenn das wahr wäre, über wen werden Christus und seine Heiligen während des Zeitraums von 1000 Jahren herrschen? Und was wird mit denen geschehen, die nicht in die erste Auferstehung einbezogen wurden?

Offensichtlich wissen sie nichts über die 1000-jährige Herrschaft Christi auf Erden, die beginnen wird, wenn Er zurückkehrt.

In der Bibel ist es klar angegeben, dass der Herr Jesus Christus, wenn er wiederkommt, diejenigen auferstehen lässt, die gestorben sind, um den Willen Gottes zu erfüllen, und sie werden 1000 Jahre lang mit Ihm auf Erden regieren.

In der 1000-jährigen Periode werden Christus und seine Heiligen über die Menschen herrschen, die während dieser Zeit noch auf Erden leben. Dies sind Menschen, die noch nichts von den Lehren Christi gehört haben, Menschen, die noch nicht an Gott und an den Herrn Jesus Christus glauben - und es gibt viele von ihnen. Ich möchte darauf hinweisen, dass das Leben auf der Erde während der 1000-jährigen Herrschaft Christi weitergeht.

Wenn Sie der Behauptung der INC von Manalo glauben, dass wenn Christus zurückkehrt, diese Welt bereits verbrannt sein wird, würde dies bedeuten, dass diejenigen, die nicht in die erste Auferstehung einbezogen wurden, nicht länger auferstehen werden; sie würden alle verbrannt werden. Und Christus und seine Heiligen werden einfach in den Wolken schweben, während sie tausend Jahre regieren. Das ist lächerlich!

Aber ich kann den Ministern der INC von Manalo nicht die Schuld geben, dass sie so gedacht haben, weil sie nur die Lehren verbalisiert haben, die sie vom Gründer ihrer Kirche, Felix Manalo, erhalten haben.



“Sa dalawang sunod na lathala tungkol sa paksang ito ay maliwanag na ating natiyak, sa pamamagitan ng mga hula sa Banal na Kasulatan, na si Kapatid na Felix Manalo, ay huling sugo ng Diyos sa wakas ng lupa. Kaya huling sugo, gaya nang ating napag- aralan, ay sapagka't pagkatapos ng gawaing kanyang isinasagawa, samakatuwid baga'y ng pangangaral ng mga dalisay na salita ng Diyos, ay wala nang iba pang sugong darating kundi ang kakila-kilabot ng paghuhukom o ang katapusan ng pag-iral ng sanlibutang ito.”

Deutsche Übersetzung: „In den nächsten beiden Veröffentlichungen zu diesem Thema haben wir durch die Prophezeiungen der Heiligen Schrift klar versichert, dass Bruder Felix Manalo der letzte Botschafter Gottes auf Erden ist. Er ist der letzte Bote, denn wie wir studiert haben, wird es nach den Werken, die er getan hat, das ist die Verkündigung der reinen Worte Gottes, keinen anderen Boten geben, der kommen wird, sondern das furchtbare Gericht oder das Ende von dieser Welt.“

Sie glauben, dass Felix Manalo der letzte Bote ist und dass es keinen anderen Boten geben würde, der nach ihm kommen wird. Und nach ihrer offiziellen Veröffentlichung wird nach Abschluss seiner Predigt auch das Ende dieser Welt oder des Jüngsten Gerichts kommen. Das ist eine sehr falsche Lehre und ohne biblische Grundlage.

Ich wiederhole, gemäß der Bibel wird Christus tausend Jahre lang auf Erden regieren, was beginnen wird, wenn er zurückkommt. Er wird über Milliarden von Menschen regieren, die nicht in das einbezogen wurden, was viele als „Entrückung“ bezeichnen.

Diese 1000-jährige Periode wird glückselig sein, denn wie bereits erwähnt, gibt es keinen Satan, der die Menschheit stören und täuschen würde, wenn er inhaftiert wird. Die Menschheit wird ein Leben ohne Pest genießen. Der Mensch wird leben, bis er hundert Jahre alt ist. und alle korrupten Regierungen der Welt werden zerstört.

Und vor allem werden diese 1000 Jahre mehr Menschen eine Chance auf Erlösung geben, da dies auch eine Chance für Ungläubige ist, Christus zu kennen und durch das Evangelium an ihn zu glauben, das auch überall gepredigt wird - sogar an Orten, an denen die Bibel und das Predigen des Christentums heute verboten ist, wie in Indien, im Nahen Osten und in einigen anderen Ländern, in denen falsche Götter verehrt werden.

Und nach der 1000-jährigen Gnadenfrist werden alle Toten, die nicht in die erste Auferstehung einbezogen wurden, auferstehen, um sich dem Gericht zu stellen. Danach werden der Teufel und alle Feinde Gottes in den See aus Feuer und Schwefel geworfen.

Und erst nach alledem wird diese Erde zerstört.

Wie es in Offenbarung 20: 10-12 (King James Version) geschrieben steht,

10 Und der Teufel, der sie betrog, wurde in den See aus Feuer und Schwefel geworfen, wo das Tier und der falsche Prophet sind, und Tag und Nacht für immer und ewig gequält werden.
11 Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß, vor dessen Angesicht die Erde und der Himmel flohen; und es wurde kein Platz für sie gefunden.
12 Und ich sah die Toten, klein und groß, vor Gott stehen; und die Bücher wurden geöffnet; und ein anderes Buch wurde geöffnet, das das Buch des Lebens ist; und die Toten wurden nach den Dingen beurteilt, die in den Büchern geschrieben waren, nach ihren Werken.

Der Grund, warum ich all diese Dinge geduldig und akribisch erkläre, ist, dass ich den Menschen Hoffnung geben möchte; Ich möchte den Menschen klarmachen, dass die Plagen, die die Menschheit erlebt, die Menschheit nicht vollständig vernichten würden.

Noch werden nicht alle Menschen sterben, weil der Herr Jesus Christus immer noch zurückkehren und 1000 Jahre lang auf Erden regieren wird.

Ich erkläre all dies besonders für diejenigen, die noch nicht an Christus glauben. Indem wir mit ihnen die Lehren des Herrn Jesus Christus teilen, können wir als Christen unsere Liebe auf sie ausdehnen, in der Hoffnung, dass sie eines Tages auch den Glauben an Ihn entwickeln würden.

Wir müssen Instrumente sein, um Christus und den christlichen Glauben ihnen vorzustellen. Oder wenn sie die Chance bekommen, viel länger zu leben, wenn sie noch am Leben wären, wenn der Herr Jesus Christus wiederkommt und unter den Menschen sind, über die Christus und seine Heiligen in den kommenden 1000 Jahren herrschen werden, wir hoffen, dass sie mit Christus Herrschaft sie an seine Lehren glauben und sie annehmen werden und unter denen sind, die das Heil verdienen werden.

Während der weltweite Kampf gegen Covid-19 weitergeht, sollten wir immer besonders vorsichtig sein. Wir sollten immer für Gottes Schutz beten, weil wir nichts tun können, wenn Gott uns nicht beschützt. Wir müssen aber auch unseren Teil dazu beitragen, uns selbst zu schützen, weil wir damit auch unsere Lieben schützen.

Aber auch wenn diese globale Gesundheitskrise noch viel länger andauert, lassen Sie uns das Gefühl der Hoffnung in unseren Herzen lebendig halten. Es gibt Hoffnung für uns, die wir Gott fürchten und lieben. Und egal was passiert, lassen Sie uns an dem festhalten, was der Herr gesagt hat: „Alle Dinge wirken zum Wohl derer zusammen, die Gott lieben, für diejenigen, die nach seinem Vorsatz berufen sind.“

In Spanisch heißt es: „Y sabemos que todas las cosas cooperan juntas para el bien de los que aman a Dios, los que son llamados segun su proposito.“

Auf Portugiesisch heißt es: „Sabemos que todas as coisas cooperam para o bem daqueles que amam a Deus, daqueles que sao chamados Segundo o seu proposito.“

Was auch immer heute auf der Welt geschieht, es gehört zu unserem Glauben, zu glauben, dass dies zum Wohl derer ist, die Gott fürchten und lieben. AMEN.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Gottes Worte bringen echte Hoffnung in eine verletzte Welt


Der weltweite Ansturm von Covid-19 hat das Bewusstsein vieler Menschen für die richtige Hygiene geöffnet. Praktiken, die in früheren Zeiten kaum Teil des Alltags geworden sind, sind heute inmitten dieser Pandemie zur Norm geworden – häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife, Bedecken des Mundes beim Niesen und Husten und Tragen von Gesichtsmasken. Wie eine Fernsehwerbung sagt, ist dies unsere erste Verteidigungslinie gegen Covid-19.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Erwerb und zur Verbreitung von durch Viren und Bakterien verursachten Krankheiten zu ergreifen ist nicht wirklich neu. Während der Zeit der Israeliten wies Gott sie an, sich sofort zu baden und die Kleidung zu waschen, die sie trugen, wenn sie etwas berührten, das als unrein eingestuft worden war.

3. Mose 11:28 (King James Version) sagt:

Und wer ihr Aas trägt, soll seine Kleider waschen und wird unrein sein bis an den Abend; sie sollen euch unrein sein.

Die Tiere, die als unrein galten, waren die sogenannten Aasfresser. Beispiele für unreine Tiere waren Schweine, Hunde, Kamele, Adler und Geier. Wenn eines dieser Tiere starb und die Israeliten ihren Kadaver trugen oder berührten, nahmen die Israeliten damals ein Bad und wuschen sofort ihre Kleidung. Sie würden auch bis zum Abend als unrein angesehen. Andere mögen fragen, was ist die Weisheit die hinter einer solchen Ermahnung steht. In erster Linie war es zu ihrem Schutz gedacht. Es besteht die große Möglichkeit, dass sich beim Berühren oder Tragen des Kadavers einer unreinen Kreatur einige Viren und Bakterien an ihrer Kleidung festsetzen und einige sich bewegen oder auf ihre Haut übertragen, ohne dass sie es merken. Um zu verhindern, dass sie an Krankheiten erkranken, die durch mikroskopisch kleine Organismen verursacht werden könnten, wurden sie angewiesen, ein Bad zu nehmen und ihre Kleidung sofort zu waschen.

Wir müssen verstehen, dass die Israeliten - einschließlich Moses - während dieser Zeit keine Ahnung von mikroskopisch kleinen Organismen wie Pilzen, Viren und Bakterien und den Gefahren hatten, die solche für ihr Leben darstellen könnten. Aber um sie vor diesen Mikroorganismen zu schützen, gab Gott ihnen spezifische Anweisungen, was sie tun sollten, wenn sie den Kadavern ausgesetzt waren oder mit ihnen in Kontakt kamen, die von Gott als unrein eingestuft worden waren: Sie sollten ein Bad nehmen und ihre Kleidung sofort waschen . Diese besondere Vorsichtsmaßnahme, die Gott den Israeliten gegeben hat, ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Bibel ein fortgeschrittenes Buch der Wissenschaft ist.

Aber im Gegensatz zu den Israeliten hat die heutige Generation ein besseres Verständnis für Viren, ihre Übertragungswege und die vorbeugenden Maßnahmen, die ergriffen werden müssen – das heißt, bevor Covid-19 zustande kam. Es wird daran erinnert, dass selbst Angehörige der Gesundheitsberufe zu Beginn nicht sicher waren, wie sie genau damit umgehen sollten, da es sich um ein neues Coronavirus handelt und dies nur das erste Mal ist, dass es die Menschheit angreift. Und da sie neu sind, haben sie noch keinen Impfstoff formuliert, der seine Wirksamkeit zumindest neutralisieren könnte.

Bis heute können wir sagen, dass die Covid-19-Pandemie noch lange nicht vorbei ist, da es vielen Ländern noch nicht gelungen ist, „die Kurve zu glätten“.

Viele Länder haben strengere Maßnahmen eingeführt, um das Virus einzudämmen und seine Ausbreitung zu verhindern. Massenversammlungen sind verboten, gewerbliche Einrichtungen sind geschlossen und Massentransporte, Jobs und Klassen sind ausgesetzt. Der Schlachtruf lautet: „Bleib zu Hause, bleib in Sicherheit.“

Während die meisten von uns nur zu Hause sind, anstatt zu Bummeln, anstatt den ganzen Tag mit Geräten und Spielekonsolen zu verbringen, warum nicht für etwas Wertvolleres zu verbringen – wie das Lesen der Worte Gottes in der Bibel? Warum nicht nachdenken?

Diese Seuche kann noch andauern, bis wer weiß wann. Wie in 5. Mose 28:59 gesagt,

kann es sich um eine Seuche handeln, die „von langer Dauer ist“. Oder es kann mit Gottes Barmherzigkeit gestoppt werden, wenn wir umkehren, uns wieder ihm zuwenden und uns an seinen Willen halten.

Jeden Tag kämpfen wir gegen Stress, Depressionen, Angstzustände, Furcht und andere alltägliche Probleme, die durch Covid-19 verursacht werden, wie z. B. Ausgangssperre, Arbeitsunterbrechung und Mangel an finanziellen Mitteln. Wir haben alles mögliche versucht, um mit dieser schwierigen Situation fertig zu werden. Leider haben wir es versäumt, das wichtigste zu tun – umzukehren und uns wieder Gott zuzuwenden und Seine in der Bibel geschriebenen Worte zu lesen. Wenn wir die Heilige Schrift lesen, finden wir nicht nur Erleuchtung, sondern auch Hoffnung und Trost.

Wie es in Römer 15:4 (King James Version) geschrieben steht,

Denn was auch immer zuvor geschrieben wurde, wurde für unser Lernen geschrieben, damit wir durch Geduld und Trost in den heiligen Schriften Hoffnung haben.

Echte Hoffnung liegt nicht in dem Versprechen, das ein Präsident eines Landes oder sonst jemand in dieser Angelegenheit gegeben hat, denn die Menschen geben die meiste Zeit nur falsche Hoffnung. Echte Hoffnung kommt von den Worten Gottes in den Schriften.

Mögen wir alle Trost und echte Hoffnung in den Worten Gottes in der Bibel finden. AMEN!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.