Eigenschaften der Braut Christi


Eine Sache, die viele Prediger heute scheitern, ihre Mitglieder zu lehren, vor allem diejenigen in den Born Again Gruppen, ist die Tatsache, dass es verschiedene Arten und Ebenen von Beziehungen gibt, die ein Christ mit dem Herrn Jesus Christus haben kann.

Erstens besteht zwischen Christen und dem Herrn Jesus Christus eine Beziehung zwischen Herrn und Diener. Christus ist unser Herr oder Meister, und wir Christen sind Seine Diener.

Johannes 13:16 (King James Version) sagt:

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Diener ist nicht größer als sein Herr, noch der Gesandte größer als der ihn gesandt hat.

Ein Diener ist nicht größer als sein Herr oder Meister. In diesem Fall wird von ihm erwartet, dass er jeden Befehl seines Herrn ohne jede Frage folgt. Als Diener Christi müssen wir uns der Autorität unseres Herrn unterwerfen und Ihm unserem äußersten Gehorsam erweisen.

Wie es in Lukas 9:23 (King James Version) geschrieben steht,

Er sprach aber zu allen: Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.

Wir müssen auch bereit sein, uns selbst zu verweigern und alle Schwierigkeiten zu ertragen, die mit der Erfüllung unserer Aufgaben und Pflichten verbunden sind. Unsere Hauptverpflichtung besteht nicht darin, das zu tun, was wir wollen, sondern das, was der Herr von uns verlangt. Und sobald wir als treue und gehorsame Diener befunden und erwiesen sind, könnte unsere Beziehung zu Christus auf eine höhere Ebene voranschreiten.

Johannes 15:15 (King James Version) sagt:

Ich nenne euch nicht mehr Diener, denn der Diener weiß nicht, was sein Herr tut; euch aber habe ich Freunde genannt, weil ich euch alles verkündet habe, was ich von meinem Vater gehört habe.

Er könnte uns als seine Freunde und nicht mehr als Diener betrachten, wie es die Apostel und die frühen Christen erlebt haben. Die Zeit kam, als Christus sie nicht länger als Diener, sondern als Freunde behandelte. Und das könnte uns auch passieren. Die Herr -Diener- Beziehung könnte sich schließlich in eine Freundschaft verwandeln, die eine höhere und bessere Art einer Beziehung darstellt.

Der Herr Jesus Christus kann nicht nur ein Freund sein, sondern auch ein älterer Bruder der Christen.

Wie es in Römer 8:29 (King James Version) geschrieben steht,

Denn die er zuvor ersehen hat, die hat er auch vorherbestimmt, dem Ebenbild seines Sohnes gleichgestaltet zu werden, damit er der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.

Als Erstgeborener unter vielen Brüdern kann er als der ältere Bruder der Christen angesehen werden.

Dennoch gibt es eine andere Art von Beziehung, die viel größer und viel tiefer ist als die, die wir erwähnt haben - wir können Seine Verlobte sein.

Alle von uns Christen können uns als verlobt betrachten, mit Christus verheiratet zu sein. Wir sind seine Verlobte; Er ist unser Verlobter. Dies ist eine Beziehung, die wir schützen und pflegen müssen.

In 2. Korinther 11:2 (King James Version) heißt es:

Denn ich eifere um euch mit göttlichem Eifer; denn ich habe euch einem Mann verlobt, um euch als eine keusche Jungfrau Christus zuzuführen.

Gegenwärtig bereitet sich die Kirche auf die Hochzeit vor, die im neuen Jerusalem stattfinden wird (Offenbarung 10:7, King James Version). Dies wird eine sorgfältige Vorbereitung sein, denn als potenzielle Braut Christi müssen Christen dem Bräutigam, dem Herrn Jesus Christus, wie eine keusche Jungfrau vorgestellt werden.

Wie ist das möglich?

Epheser 5:26-27 (King James Version) sagt:

26 Damit er sie heilige, nachdem er sie gereinigt hat durch das Wasserbad im Wort,
27 damit er sie sich selbst darstelle als eine Kirche, die herrlich sei, so daß sie weder Flecken noch Runzeln noch etwas ähnliches habe, sondern daß sie heilig und tadellos sei.

Während der Hochzeitstag noch bevorsteht, wird die Kirche gereinigt und geheiligt. Das heißt, den Brüdern in der Kirche werden ständig die Lehren Christi sowie die rechtmäßige Art, als Christen zu leben und sich zu verhalten, beigebracht. Und dieser Reinigungs- und Heiligungsprozess beginnt in der Taufe. Nachdem wir die heilige Taufe angenommen haben, wird von uns erwartet, dass wir ein neues Leben führen - eine Art Leben, das in Übereinstimmung mit den Gesetzen und Lehren des Herrn Jesus Christus gelebt wird.

Römer 6:4 (King James Version) sagt:

Wir sind also mit ihm begraben worden durch die Taufe in den Tod, damit, gleichwie Christus durch die Herrlichkeit des Vaters aus den Toten auferweckt worden ist, so auch wir in einem neuen Leben wandeln.

Wir werden aufhören zu sein, was wir früher waren: Wenn wir ehemalige Übeltäter wären, würden wir jetzt aufhören, böse Dinge zu tun; Wenn wir uns früher Laster hingegeben haben, sollten wir sie abrupt aus unserem System entfernen. und wenn wir früher selbst gegenüber den Mitgliedern unserer eigenen Familie rücksichtslos, egoistisch und respektlos waren, müssen wir jetzt die Tugenden von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Großmut und Liebe fördern.

Dieser Reinigungs- und Heiligungsprozess bereitet die Christen auf eine engere Beziehung zu Christus vor. Und das soll mit Ihm vereint sein. Wir werden mit Ihm von einem Körper sein.

Epheser 5:30-32 (King James Version) sagt:

30 Denn wir sind Glieder seines Leibes, von seinem Fleisch und von seinem Gebein.
31 Deshalb wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen, und die zwei werden ein Fleisch sein.
32 Dieses Geheimnis ist groß; ich aber deute es auf Christus und auf die Kirche.

Es wird einen Punkt erreichen, an dem wir eins mit Christus sein werden, genauso wie Adam und Eva eins waren, als sie Ehemann und Ehefrau wurden. Aber im Gegensatz zu Adam und Eva, die eine Vereinigung des Fleisches hatten, werden die Kirche und Christus eine Vereinigung des Geistes haben.

Wie es in 1. Korinther 6:17 (King James Version) geschrieben steht,

But he that is joined unto the Lord is one spirit.Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist mit ihm.


Diejenigen, die Gemeinschaft mit Christus haben, sind eins mit ihm im Geist, im Fleisch und in allem.

Aber während wir Christen auf diese Vereinigung im Himmel warten, müssen wir weiter an unserer Reinigung und Heiligung arbeiten, bis wir makellos, faltenfrei, heilig und makellos werden. - Dies sind die Eigenschaften der Braut, mit der Christus verheiratet werden soll - die Kirche.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

"Persönliche Beziehung" zu Christus? Entschuldigung, das ist eine Täuschung!

 

Was der Apostel Paulus in Galater 1: 10-11 (King James Version) geschrieben hatte, war das Leitprinzip, dem ich gefolgt bin, seitdem ich bis jetzt zu predigen begann. Es sagt,

10 Rede ich denn jetzt Menschen oder Gott zuliebe? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich allerdings den Menschen noch gefällig wäre, so wäre ich nicht ein Knecht des Christus. 
11 Ich lasse euch aber wissen, Brüder, dass das von mir verkündigte Evangelium nicht von Menschen stammt;

Da das Evangelium, das der Apostel Paulus predigte, nicht nach dem Menschen war, ist zu erwarten, dass es nicht dazu gedacht war, den Menschen zu gefallen. Menschen zu gefallen und ihre Zustimmung zu gewinnen, wurde nie zu Pauls Hauptanliegen, wenn er predigte. Als Diener Christi war er mehr darum bemüht, seine Aufgabe zu erfüllen, das Evangelium so treu wie möglich zu predigen.

Und genau das versuche ich auch mit Gottes Hilfe zu tun. Meine Rede mag weder angenehm sein noch für die Ohren anderer süß klingen, aber Sie können sicher sein, dass das, was ich sage, alles auf den Lehren des Herrn Jesus Christus basiert, die in der Bibel geschrieben sind.

In der Tat zielen die Lehren des Herrn Jesus Christus nicht darauf ab, den Menschen zu gefallen. Tatsächlich stehen sie irgendwie im Gegensatz zum Denken, zur Lebensweise und zu den Prinzipien der Menschen.

Wie der Apostel Paulus besteht meine Verpflichtung jedoch nicht darin, Menschen zu gefallen, sondern Dinge zu tun, die meinem Herrn gefallen würden, wie das Evangelium zu verkünden und Überzeugungen und Praktiken anderer Religionen aufzudecken, die entgegen oder nicht Teil der Lehren des Herrn Jesus Christus sind.

Ein Beispiel dafür ist die Lehre der verschiedenen Born Again Gruppen über die sogenannte persönliche Beziehung zu Christus. Lassen Sie es mich klar sagen: Diese Lehre ist kein Teil des Evangeliums des Herrn Jesus Christus, das von den Aposteln gelehrt wird. Und es gibt in der Bibel keine „persönliche Beziehung zu Christus“.

Wenn Sie die Bedeutung von „persönlicher Beziehung“ verstehen, werden Sie erkennen, dass es in unserer Zeit höchst unwahrscheinlich ist, dass jemand eine persönliche Beziehung zu Christus aufbaut, da Er nicht mehr hier auf der Erde ist. Er ist im Himmel. Vorbei sind die Zeiten, in denen Menschen mit Ihm sprechen und persönlich mit Ihm interagieren konnten. Obwohl Christus nicht mehr physisch gegenwärtig ist, bedeutet dies nicht, dass wir keine Verbindung oder Beziehung mehr zu Ihm haben können. Wir können es immer noch, aber nur auf indirekte Weise und nicht auf persönliche Weise.

Die Bibel zitierte ein bestimmtes Szenario, das beweist, dass selbst wenn eine Person keine Gelegenheit hatte, mit Christus persönlich umzugehen oder sich mit Ihm zu verbinden — Dadurch wird es dieser Person unmöglich, eine persönliche Beziehung zu Ihm zu haben — Diese Person kann möglicherweise noch eine Verbindung oder Beziehung zu Christus aufbauen und kann unter bestimmten Bestimmungen weiterhin gerettet werden. Dies ist, was Matthäus 25: 32-49 (King James Version) sagt:

32 und vor ihm werden alle Heidenvölker versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet,
33 und er wird die Schafe zu seiner Rechten stellen, die Böcke aber zu seiner Linken.
34 Dann wird der König denen zu seiner Rechten sagen: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, und erbt das Reich, das euch bereitet ist seit Grundlegung der Welt!
35 Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich gespeist; ich bin durstig gewesen, und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich bin ein Fremdling gewesen, und ihr habt mich beherbergt;
36 ich bin ohne Kleidung gewesen, und ihr habt mich bekleidet; ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht; ich bin gefangen gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.
37 Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dich gespeist, oder durstig, und haben dir zu trinken gegeben?
38 Wann haben wir dich als Fremdling gesehen und haben dich beherbergt, oder ohne Kleidung, und haben dich bekleidet?
39 Wann haben wir dich krank gesehen oder im Gefängnis, und sind zu dir gekommen?
40 Und der König wird ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr einem dieser meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan!
41 Dann wird er auch denen zur Linken sagen: Geht hinweg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist!
42 Denn ich bin hungrig gewesen, und ihr habt mich nicht gespeist; ich bin durstig gewesen, und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben;
43 ich bin ein Fremdling gewesen, und ihr habt mich nicht beherbergt; ohne Kleidung, und ihr habt mich nicht bekleidet; krank und gefangen, und ihr habt mich nicht besucht!
44 Dann werden auch sie ihm antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig oder durstig oder als Fremdling oder ohne Kleidung oder krank oder gefangen gesehen und haben dir nicht gedient?
45 Dann wird er ihnen antworten: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr einem dieser Geringsten nicht getan habt, das habt ihr mir auch nicht getan!
46 Und sie werden in die ewige Strafe hingehen, die Gerechten aber in das ewige Leben.

Diese Verse zeigen uns, dass eine persönliche Beziehung zu Christus keine Voraussetzung für die Errettung des Menschen ist. Es gibt Menschen, die das Privileg haben werden, das Reich Gottes zu erben, obwohl es keine persönliche Beziehung zu Christus gibt, von der die Born Again Gruppen sprechen.

Wie in den obigen Versen zu sehen war, waren sich diese Menschen nicht einmal bewusst, dass sie Christus eine gute Tat getan hatten, weil sie Ihn weder persönlich getroffen noch gesehen hatten. Aber zu bestimmten Zeitpunkten in ihrem Leben hatten sie einer hungrigen und durstigen Person, die ohne ihr Wissen einer der Brüder Christi ist, etwas zu essen und zu trinken gegeben. Und dieser einfache Akt der Güte reicht bereits aus, um ihre Beziehung zum Herrn Jesus Christus herzustellen.

Gab es eine persönliche Begegnung zwischen ihnen und Christus? Gab es eine persönliche Beziehung? Da war keine. Die Güte und das Mitgefühl, die sie Seinen Jüngern und den geringsten Seiner Brüder gezeigt hatten, reichten aus, um eine Verbindung zwischen ihnen und dem Herrn Jesus Christus herzustellen. Und als Zeichen der Dankbarkeit und Wertschätzung für das, was sie getan haben, wird der Herr Jesus Christus sie zu Erben des Reiches Gottes im Himmel am Tag des Gerichts machen.

Lassen Sie mich wiederholen, dass Sie ohne die physische Gegenwart Christi keine persönliche Beziehung zu Ihm haben können. Aber es ist immer noch möglich, eine Beziehung zu Ihm aufzubauen, wenn auch nicht auf persönliche Weise.

Wie in Matthäus 25:40 erwähnt, wird jeder Akt der Güte, den ein Mensch den Brüdern Christi leistet, automatisch als etwas gezählt, das ihm angetan wurde. Er wird sein indirekter Empfänger. Und deine gute Tat wird nicht unentgeltlich bleiben, denn am Ende wirst du mit einem ewigen Leben im Paradies belohnt.

Eine persönliche Beziehung zu Christus? Entschuldigung, so etwas gibt es in der Bibel nicht! Es sind die guten Werke, die wir den Brüdern des Herrn Jesus Christus antun, die zählen!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Die biblische Wahrheit über das Geburtsdatum Christi

Praktisch alle Religionen, die behaupten, Christen zu sein, feiern Weihnachten großartig. Sie glauben, dass der 25. Dezember der Tag ist, an dem der Herr Jesus Christus geboren wurde, als er sich im Fleisch manifestierte.

Die Frage ist, hat dieser Glaube eine biblische Grundlage? Und hat Christus den Christen geboten, dieses Datum zu feiern?

Um damit zu beginnen, das Feiern des 25. Dezember oder Weihnachten wird im Evangelium nicht erwähnt. Es ist kein Gebot Christi. Wenn es also kein Gebot Christi ist und nicht im Evangelium geschrieben steht, sollten Christen es nicht beachten.

Entsprechend 1. Korinther 4: 6 (King James Version),

Das aber, meine Brüder, habe ich auf mich und Apollos bezogen um euretwillen, damit ihr an uns lernt, in eurem Denken nicht über das hinauszugehen, was geschrieben steht, damit ihr euch nicht für den einen auf Kosten des anderen aufbläht.

Die Bibel ermahnt uns, nicht über das Geschriebene hinauszugehen. Das heißt, unser Glaube sollte auf den Dingen verankert sein, die in der Heiligen Schrift geschrieben wurden. Wenn sie nicht geschrieben sind, wenn sie nur von Menschen gemachte Traditionen sind, sollten sie nicht von Christen aufgenommen oder assimiliert werden, egal wie spektakulär und verschwenderisch sie auch sein mögen. Und da die Bibel den 25. Dezember nicht einmal im geringsten als Geburtstag Christi bezeichnet hat, machen Sie ihn nicht zu einem Teil Ihres Glaubens. Seien Sie nicht unter den Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt, die mit diesem Datum viel Aufhebens machen. 

Wir sind sicher, dass Christus nicht im Dezember geboren wurde, weil Bethlehem, sein Geburtsort, in diesem Monat mit Schnee bedeckt ist. 


Nach dem Bericht von Lukas dem Evangelisten wachten am Vorabend der Geburt Christi Hirten auf dem Feld über ihre Schafe, während sie weideten.

Lukas 2: 7-8 (King James Version) sagt:

7 Und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen, und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in die Krippe, weil für sie kein Raum war in der Herberge. 

8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Feld, die bewachten ihre Herde in der Nacht.

Die Schafe weideten auf dem Feld; Das heißt, es gab Gräser, mit denen sie gefüttert werden konnten - Gräser, kein Schnee. Daher wäre es dann nicht Dezember gewesen.

Erstens würde kein Hirte, der bei Verstand ist, an einem verschneiten Abend seine Herde herausbringen. Andernfalls würden sie erfrieren - sowohl der Hirte als auch seine Herde. Es ist nur sehr frustrierend, dass viele Menschen weiterhin an diese erfundene Lehre der katholischen Kirche glauben und sie akzeptieren, obwohl sie zugeben, dass die tatsächliche Geburt Christi wirklich unbekannt ist. Dies wurde in der katholischen Enzyklopädie, Band 2, Seite 607 geschrieben, in der es heißt:

Anscheinend war das ursprüngliche Datum ihrer Feier der 6. Januar, bis der Papst in Rom es auf den 25. Dezember änderte - das gleiche Datum, an dem heidnische Römer ihr Fest zu Ehren ihres Sonnengottes, eines falschen Gottes, feierten. 

Ist das nicht eine große Beleidigung für Christus, ein Fest zu seinen Ehren an einem Datum zu planen, das mit dem Fest für einen falschen Gott zusammenfällt? Schlimmer ist, dass sich auch verschiedene protestantische Gruppen sowie sogenannte evangelische und christliche Organisationen den Katholiken angeschlossen haben, um am 25.

Dezember Weihnachten oder die Geburt Christi zu feiern.

Tatsächlich glaubt auch die Iglesia ni Cristo von Manalo (INCM) an die erfundene Geschichte der katholischen Kirche über Weihnachten. Dies trotz der Ablehnung, die ihr Führer gegenüber den katholischen Priestern und protestantischen Pastoren gemacht hatte zu sagen, dass sie nicht von Gott, sondern von Satan oder dem Teufel waren. Diese schroffe Aussage wurde im August 1961 in ihrer offiziellen Veröffentlichung Pasugo veröffentlicht. Auf Seite 39 heißt es: 


Übersetzung:

Abschließend sollten wir die katholischen Priester und protestantischen Pastoren ablehnen, weil sie Minister Satans sind. Wir sollten auch die katholische Kirche und die verschiedenen protestantischen Kirchen ablehnen, weil sie nicht von Gott, sondern von Satan oder dem Teufel sind.

Ironischerweise imitieren und übernehmen sie trotz Manalos Verzicht auf die katholischen und protestantischen Kirchen, weil sie vom Teufel sind, immer noch die Praktiken und Überzeugungen der Katholiken und Protestanten in Bezug auf die Weihnachtsfeier nach und übernehmen sie.

Das Foto unten zeigt den 25. Hochzeitstag eines der INCM-Minister. Beachten Sie jedoch, dass auf ihrem Hintergrund Weihnachtsdekor und ein Bild des Weihnachtsmanns zu sehen waren. 

In einer anderen Ausgabe von Pasugo aus dem Jahr 1969 wurde auf Seite 16 eine Werbung für die neuen Kleider veröffentlicht, die ihre Glaubensschwestern verkauften. Die Anzeige forderte ihre Brüder außerdem auf, früh einzukaufen, da Weihnachten bald näher rückt. 



Übersetzung:

Weihnachten ist nahe! Jetzt früh einkaufen! Die Schwestern Pilar Fernandez, Rosalinda Yadan und Ester Yadan haben neue Kleider im Angebot!

Nr. D-E-F - Markt von Obrero - Blumentritt, Manila 

Privatadresse: —2722 Ave. Rizal 

Tel. 2-68-33


Nicht nur das, sie glauben auch an die drei Könige. Unten ist ein Foto ihrer drei Glaubensbrüder, die sie mit den drei Königen verglichen haben. 

Übersetzung:

Sie waren nicht die drei Könige, die von verschiedenen Orten kamen und dem Licht des Sterns folgten, der die Geburt des Erretters auf Erden bedeutete, aber wie die drei Könige folgten auch die drei Männer oben dem Licht der Lehren Christi durch Seine Kirche.


Das ist Dummheit. Der Volksglaube, dass die Männer, die dem jungen Jesus Geschenke brachten, drei Könige waren, ist nicht wahr. Sehr weit entfernt ist die Möglichkeit, dass sie Könige waren, weil Könige nicht alleine reisen - ohne Adjutanten und ohne Sicherheitseskorte.

Noch wichtiger ist, dass die Bibel sagte, dass sie weise Männer waren, aber sie erwähnte nicht, wie viele sie waren. Die Katholiken spekulierten nur, dass sie drei waren, basierend auf den Arten von Geschenken, die dem jungen Jesus gegeben wurden: Weihrauch, Gold und Myrrhe.

Aber warum feiern die Mitglieder der Church of God International nicht den 25. Dezember oder Weihnachten? Weil es nicht wahr ist, dass Christus an diesem Tag geboren wurde.

Außerdem wurde das Datum des 25. Dezember gerade vom Papst in Rom festgelegt, um dem Fest der heidnischen Römer zu Ehren ihres Sonnengottes entgegenzuwirken oder vielleicht zu konkurrieren. Als Christen nehmen wir an nichts teil, was mit Heidentum und Götzendienst in Verbindung gebracht wird.

Wie auch immer, erhalten Sie jedoch nicht den Eindruck, dass wir kein Fest für Christus feiern. Im Gegenteil, wir haben viele Feste, bei denen nicht nur der Herr Jesus Christus, sondern auch der Vater geehrt wird.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Der alte Weg ist für die Bösen? Schau wer spricht.


Aufgrund der Vertrautheit der Menschen mit unserer Radio - und Fernsehsendung Ang Dating Daan oder The Old Path - dem Broadcast Service der Members Church of God International (MCGI), der die in der Bibel geschriebenen Lehren Gottes und des Herrn Jesus Christus ankündigt - benennen einige Menschen in den Philippinen unsere Gemeinde nach dem Titel unseres Programms. Für sie ist MCGI Ang Dating Daan und umgekehrt.

Das Programm Ang Dating Daan wird seit vier Jahrzehnten ausgestrahlt und erfreut sich großer Beliebtheit und Auszeichnung, dass viele unserer Brüder durch die Schirmherrschaft über dieses Programm konvertiert wurden. Diejenigen, die meine Predigten hören, hören unweigerlich ein biblisches Verständnis und den Wunsch, Teil unserer Gemeinde zu sein.

Ohne zu zögern verlassen sie ihre jeweiligen Religionen und treten der Church of God International bei.

Und da andere religiöse Organisationen immer wieder einen Exodus von Mitgliedern zugunsten unserer Gruppe erleben, haben sich ihre Führer und Frontleute zusammengetan, um meine Person und unsere Organisation zu verleumden - alles in ihrem Wunsch, Menschen davon abzuhalten, der MCGI oder Ang Dating Daan, so wie sie unsere Gruppe benennen, beizutreten .

Eines der Dinge, die sie gegen uns verwenden, ist die Aussage von Eliphas, dem Temaniter, im Buch Hiob. Es muss daran erinnert werden, dass Eliphas auf dem Höhepunkt von Hiobs Leiden unter so vielen Bedrängnissen kam und ihm Vorwürfe machte, anstatt ihm einige tröstende und erhebende Worte zu geben.

In Hiob 22:15 (King James Version), Eliphas fragte Hiob,

Willst du den alten Weg befolgen, den die Bösewichte gegangen sind?

Bitte beachten Sie, dass dies die Worte Eliphas und nicht Gottes waren. Eliphas fragte Hiob, ob er noch weiter auf dem alten Weg gehen würde (auf philippinisch übersetzt als „Ang Dating Daan“), der seiner Meinung nach von bösen Männern betreten wurde.

Aus Eliphas 'Worten kann gefolgert werden, dass Hiob den alten Weg beschritten hat oder Ang Dating Daan; sonst hätte er ihm diese Frage nicht gestellt. Aber denken Sie daran, dass Hiob nicht böse war. Tatsächlich beschrieb Gott ihn als perfekt, aufrecht, gottesfürchtig und nicht als Übeltäter. (Hiob 1:8)

Nach einer langen Diskussion und einem Gedankenaustausch zwischen Hiob und Eliphas sprach Gott im Zorn.

Hiob 42:7 (King James Version) sagt:

Und es geschah, als der Herr diese Worte an Hiob vollendet hatte, da sprach der Herr zu Eliphas, dem Temaniter: Mein Zorn ist entbrannt über dich und deine beiden Freunde, denn ihr habt nicht recht von mir geredet, wie mein Knecht Hiob.

Gott war unzufrieden und sein Zorn wurde durch die Dinge entfacht, die Eliphas und seine beiden Freunde gesprochen hatten. Eliphas kann daher als Feind Gottes betrachtet werden, weil er von Dingen sprach, die gegen den Willen Gottes waren.

Tatsächlich ist Eliphas 'Vorwurf, dass der alte Weg von bösen Männern beschritten wird - weshalb er Hiob aufforderte, nicht mehr darin zu wandeln - gegen Gottes eigene Aussage ist, die im Buch Jeremia geschrieben steht.

Jeremia 6:16 (King James Version) sagt:

So spricht der Herr: Tretet hin an die Wege und schaut und fragt nach den Pfaden der Vorzeit, welches der gute Weg ist, und wandelt darauf, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen...

Ganz klar, für Gott ist es nicht schlecht, den alten Weg zu beschreiten (oder Ang Dating Daan). Tatsächlich wies er sein Volk sogar an, darin zu wandeln, weil dort der gute Weg ist und sie Ruhe für ihre Seelen finden sollen.

Daraus folgt auch, dass diejenigen, die auf dem alten Weg gehen, nicht böse sind, weil sie diejenigen sind, die sich an Gottes Anweisungen halten. Leider verwenden unsere Kritiker, die den Kontext von Hiob 22:15 kaum verstehen, ihn gegen uns. Sie nutzen die Worte von Eliphas, einem Feind Gottes, um den Anschein zu erwecken, dass diejenigen, die Teil von Ang Dating Daan sind (bezogen auf unsere Gruppe), böse sind. Das ist eine große Lüge! 

Die Mitglieder der Church of God International oder Ang Dating Daan - wie von vielen genannt, sind nicht böse; In Wahrheit sind unsere Brüder dafür bekannt, sanftmütig, mitfühlend, gutherzig und gottesfürchtig zu sein, und die Menschen, mit denen sie sich befasst haben, können dies bestätigen.

Selbst Gerichtsakten können bestätigen, dass wir kein Mitglied haben, das ein Mörder ist, im Gegensatz zu anderen Religionen, deren Mitglieder selbst aus unbedeutenden Gründen wie einer Auseinandersetzung während eines Basketballspiels brutal töten.


Dies taten einige Mitglieder einer auf den Philippinen gegründeten Kirche ihren Gegnern in einem Basketballspiel an. Sie fügten ihnen tierische Formen der Folter zu, bis sie leblos waren, und warfen dann ihre Leichen in den Pasig. Tatsächlich nutzten ihre Kirchenführer ihre Ressourcen und Verbindungen, um sie zu verteidigen. Der Oberste Gerichtshof hat sie jedoch zweifelsfrei für schuldig befunden.

Wir tun solche Dinge nicht in der Church of God. Unsere Brüder sind gut über christliche Tugenden unterrichtet und sie sind eins mit der Kirchenverwaltung, wenn es darum geht, allen Menschen durch die Verkündigung des Evangeliums und durch die von uns geleisteten öffentlichen Dienste und Wohltätigkeitsarbeiten, Glauben, Hoffnung und Liebe zu fördern. 

Zugegeben, wir haben viele Kritiker, vor allem ich selbst. Alle wollen mich nieder machen. Sie alle wollen mich zum Schweigen bringen, weil meine Verkündigung des unbefleckten Evangeliums ihre jeweiligen Organisationen verwüstet. In dem Moment, in dem ihre Mitglieder anfangen, meine Sendungen zu hören, sind sie nicht mehr aufzuhalten, ihren Weg heraus aus ihrer Religion zu finden.

Gegenwärtig besteht ihr Kreuzzug darin, mich und unsere Gruppe mithilfe verschiedener Social-Media-Plattformen zu diskreditieren. Einer von ihnen beschuldigte mich sogar, in meinen Predigten einfach Geschichten erfunden zu haben. Das ist eine eklatante Lüge!

Lügen zu predigen ist eine Sache, die ich nie getan habe und niemals tun werde. Aber anstatt mich zu verteidigen, würde ich lieber andere Menschen (die ich nicht persönlich kenne) und andere angesehene Organisationen in meinem Namen sprechen lassen, wenn meine Predigt wirklich ohne Glaubwürdigkeit ist.


Wann immer ich predige, sei es im Radio, Fernsehen oder in sozialen Medien, sorge ich dafür, dass alles, was ich sage, immer sachlich ist, durch Beweise gestützt wird und auf der Bibel basiert. Ich erfinde nie Geschichten. Ich stelle sicher, dass die Dinge, die ich sage, vernünftig, relevant und aufschlussreich sind. Andernfalls hätten seriöse, preisgebende Gruppen meine Unterfangen nicht anerkannt und zur Kenntniss genommen.

Gestatten Sie mir, einige dieser Anerkennungen zu zitieren. Während der 3. jährlichen Open Mashable Awards 2009 wurde meine Blog-Site esoriano.wordpress.com mit dem Bildungspreis ausgezeichnet. Während des 4. jährlichen Gawad Amerika 2006 wurde unser Programm Ang Dating Daan als das informativste religiöse Programm ausgezeichnet. und während des 10. jährlichen Gawad Amerika im Jahr 2011 wurde Ang Dating Daan als bestes religiöses Programm ausgezeichnet.


In der Tat, diese Anerkennungen geben uns zwar immensen Stolz und Ehre, wir wissen jedoch, dass wir ohne die Hilfe und Führung Gottes keine von diesen hätten erreichen können. Also offerieren wir Ihm alle Ehre und Herrlichkeit.

Da wir in der Church of God International von biblischen Wahrheiten geleitet werden, sind wir uns bewusst, dass es bis zum Ende immer noch Menschen geben wird, deren Hauptanliegen darin besteht, Lügen zu verbreiten, Menschen zu täuschen, in die Irre zu führen und sie ins Verderben zu bringen.

Aber mit Gottes Hilfe werden wir nicht zulassen, dass solche Menschen uns daran hindern, das Evangelium zu verbreiten und unsere Mitmenschen zu ermutigen, auf dem alten Weg oder auf dem guten Weg, wie Gott gebietet, zu gehen, denn dies ist der Weg, der sie zum Heil führen wird.

Zu Gott die Ehre.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Der einzig sichere Weg, auf dem Gott zuhört, wenn wir anrufen

Es gibt Menschen, die die Vorstellung entwickelt haben, daß sie bereits gerettet werden, solange sie beten und den Namen des Herrn anrufen. Das ist nicht wahr; Sie geben sich nur falsche Hoffnung.

Die Wahrheit ist – selbst wenn Sie weiter beten, selbst wenn Sie weiterhin den Namen des Herrn anrufen, werden Sie nicht gerettet, wenn Sie Seinen Willen nicht erfüllen.

Wie es in Matthäus 7:21 (King James Version) geschrieben steht,

Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr, wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.

Um in das Himmelreich einzutreten, müssen Sie den Willen des Vaters tun; das heißt, Sie müssen Seine Gebote halten und tun, was der Vater von Ihnen verlangt zu tun.

Prediger 12:13 (King James Version) sagt:

Hören wir den Abschluß der ganzen Sache: Fürchte Gott und halte seine Gebote; denn dies ist die ganze Pflicht des Menschen.

Die wichtigste Pflicht des Menschen ist es, Gottes Gebote zu befolgen und nicht die Gebote und Lehren verschiedener religiöser Gruppen wie der katholischen Kirche. Wenn Sie ihren erfundenen Lehren folgen, wie neun aufeinanderfolgende Tage lang den Rosenkranz zu beten oder die Novene, auf den Knien in den Gängen der Kathedralen von der Tür zum Altar gehen und vor geschnitzten Bildern und Statuen zu knien und sie anzubeten, Sie werden nicht gerettet werden. Alle diese Praktiken, die die Katholiken beachten, fallen unter Götzendienst und stehen in direktem Gegensatz zu den Lehren Gottes in der Bibel. Und definitiv werden solche Praktiken Sie nicht in den Himmel bringen.

Denken Sie daran, damit Sie gerettet werden und ein Erbe des Himmels werden, müssen Sie Gottes Geboten gehorchen – nicht ihnen trotzen. Götzendienst ist ein völliger Verstoß gegen Gottes Gebot. Statuen und geschnitzte Bilder sollten nicht zu Kultgegenständen gemacht werden, auch wenn sie aus Gold und Silber bestehen.

In Apostelgeschichte 17:29 (King James Version) heißt es:

Da wir nun von göttlichem Geschlecht sind, sollten wir nicht denken, daß die Gottheit Gold oder Silber oder Stein gleicht, die von der Kunst und dem Gerät des Menschen geschnitzt wurden.

Nur zu denken oder anzunehmen, daß die Gottheit in geschnitzten Bildern und Statuen aus Gold, Silber und Stein dargestellt werden kann, ist sehr falsch. Es wird viel schlimmer, wenn Sie vor ihnen knien, Blumen anbieten und Kerzen für sie anzünden und zu ihnen beten. Leider ist dies genau das, was katholische Priester ihren Anhängern beibringen – sie befürworten die Praxis des Götzendienstes.

Götzendienst ist von Gott verboten. Sein Verbot beschränkt sich jedoch nicht darauf, geschnitzte Bilder anzubeten. Es beinhaltet das Schnitzen von Statuen und geschnitzten Bildern. Dies ist auch ein Akt des Trotzes gegen Gottes Gebote.

Wie es in 5. Mose 5: 8–9 (King James Version) geschrieben steht,

8 Du sollst Dir kein geschnitztes Bild oder eine Ähnlichkeit von etwas machen, das im Himmel oben oder auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde ist. 

9 Du sollst Dich nicht vor ihnen verneigen und ihnen nicht dienen; denn ich, der Herr, Dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Missetat der Väter über die Kinder bis zur dritten und vierten Generation derer besucht, die mich hassen.

Es ist Gott, den Sie anbeten sollten und nicht falsche Götter. Offensichtlich, die Anbetung und Verehrung falscher Götter sind Manifestationen des Hasses auf Gott. Wenn Sie also bekennen, daß Sie Gott lieben, sollten Sie Ihm Ihre Anbetung, Ehrfurcht und Hingabe erweisen – nicht zu geschnitzten Bildern.

Was Gott den Menschen jedoch verbietet, ist das, was die katholischen Priester eifrig fördern.

Tatsächlich machen sie sich selbst zu Instrumenten, um die Wahrheit Gottes in eine Lüge zu verwandeln, indem sie Menschen lehren, die Kreatur anstelle des Schöpfers anzubeten.

Römer 1:25 (King James Version) sagt:

Sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!

Anstatt Ihren Glauben und Ihre Hingabe auf Ihre Mitschöpfung Gottes wie Maria, die Apostel und die Engel umzulenken, sollten Sie sie dem Schöpfer erweisen. Und anstatt Ihre Gebete an diese Personen zu richten, sollten Sie sie an den Schöpfer richten.

Denken Sie jedoch daran, dass nicht alle, die den Namen des Herrn anrufen, in das Himmelreich eintreten werden, sondern nur diejenigen, die sich an Gottes Gebote halten. Mit anderen Worten, es ist Ihr Gehorsam gegenüber Gottes Lehren und Geboten, der Sie dazu befähigt, in das Himmelreich einzutreten.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Ist Religion notwendig um gerettet zu sein?


Viele Prediger sind heute so rücksichtslos und verantwortungslos geworden, dass es ihnen kaum etwas ausmacht, wenn die Lehren, die sie Menschen glauben und akzeptieren lassen, nicht mehr mit den in der Bibel geschriebenen Lehren des Herrn Jesus Christus übereinstimmen.

Ein Beispiel dafür ist ihre Lehre, dass Religion nicht mehr benötigt wird, um den Menschen zu retten. Man sagt, es sei notwendig, dass der Mensch an Christus glaubt, Ihn akzeptiert und dass er direkt gerettet wird.

Das ist eine große Lüge! Es ist nicht wahr, dass Religion nicht mehr benötigt wird. Tatsächlich erwähnt die Bibel eine reine und unbefleckte Religion, die der Herr Jesus Christus den Aposteln gelehrt hat. Dies bedeutet nur, dass Religion notwendig und wichtig ist; Andernfalls hätte der Herr Jesus Christus es nicht gelehrt.

Allerdings sind nicht alle Religionen rein und unbefleckt; Viele von ihnen sind mit Verunreinigungen, Schmutz und Vortäuschungen gefüllt. Daher werden ihre Anhänger nicht heilig gemacht, sondern in eine Gruppe von Heuchlern verwandelt. Dies sind die Religionen, die als zwecklos oder nutzlos angesehen werden können, da sie es nicht schaffen, ihre Mitglieder der Erlösung würdig zu machen. Die Bibel beschreibt diese Religionen als eitel.

Jakobus 1:26 (King James Version) sagt:

Wenn jemand unter euch meint, fromm zu sein, seine Zunge aber nicht im Zaum hält, sondern sein Herz betrügt, dessen Frömmigkeit ist wertlos.

Wenn jemand religiös zu sein scheint, aber seine Zunge nicht zurückhält und sogar sein eigenes Herz täuscht, wird die Religion dieser Person als eitel oder nutzlos angesehen.

Aber die reine und unbefleckte Religion, die der Herr Jesus Christus den Aposteln gelehrt hat, ist definitiv nicht eitel und kein Unsinn. Daher sollte es weder abgelehnt noch als unwichtig oder unnötig angesehen werden.

Jakobus 1:27 (King James Version) sagt:

Eine reine und makellose Frömmigkeit vor Gott, dem Vater, ist es, Waisen und Witwen in ihrer Bedrängnis zu besuchen und sich von der Welt unbefleckt zu bewahren.

Eines der Kennzeichen einer reinen Religion ist, dass sie sich um die Witwen und Waisen kümmert - und diejenigen, die diese Religion praktizieren, halten sich unbeflekt von der Welt fern. Das heißt, sie beschäftigen sich nicht mit Lastern wie Glücksspiel, Trinken, Drogen und anderen irdischen Angelegenheiten. Sie akzeptieren den Herrn Jesus Christus und folgen Seinen Lehren.

Den Herrn Jesus Christus zu akzeptieren, sollte nicht nur ein Lippenbekenntnis sein. Wenn Sie Christus akzeptieren, müssen Sie auch Seine Worte und Lehren annehmen, denn das Ablehnen Seiner Lehren bedeutet, Ihn auch abzulehnen.

Wie es in Johannes 12:48 (King James Version) geschrieben steht,

Wer mich verwirft und meine Worte nicht annimmt, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich geredet habe, das wird ihn richten am letzten Tag.

Daraus folgt, dass Sie, wenn Sie die Lehren des Herrn Jesus Christus über Religion, über die Kirche und über Anbetung ablehnen, tatsächlich Christus ablehnen. Und wenn Sie Christus ablehnen, werden Sie nicht gerettet, weil Er der Erretter ist.

Die reine und unbefleckte Religion, die Christus den Aposteln lehrt, wird in der Kirche praktiziert, die vom Herrn Jesus Christus selbst erbaut wurde. Wenn Sie also Pastoren und Prediger sagen hören, dass die Kirche auch nicht mehr benötigt wird, können Sie sicher sein, dass solche Prediger ignorant sprechen, weil die Bibel uns sagt, dass der Herr Jesus Christus eine Kirche gebaut hat (Matthäus 16,18).

Bedeutet es, dass der Herr Jesus Christus etwas gebaut hat, das keinen Nutzen oder keine Relevanz für die Erlösung hat? Und was gab ihnen das Recht, das, was der Herr Jesus Christus etabliert hatte, aufzuheben oder für nichtig zu erklären? Die Tatsache, dass Christus eine Kirche gebaut hat, bedeutet nur, dass sie eine wichtige Rolle bei der Errettung des Menschen spielt.

Um ihre dumme Behauptung zu rechtfertigen, dass Religion und Kirche nicht mehr benötigt werden, um Erlösung zu erlangen - weil ihnen zufolge der Glaube an Christus ausreicht -, zitieren diese Prediger die Geschichte des Diebes, der mit Christus gekreuzigt wurde. Sie würden sagen, dass der Dieb nur an Christus glaubte, keine Religion praktizierte und sich der Kirche nicht anschloss, ihm jedoch das Paradies versprochen wurde.

Diese Pastoren erkannten jedoch nicht, dass der Glaube an Christus, insbesondere an Seine Worte, das einzige war, was der Dieb tun konnte, weil er bereits am Kreuz hing und im Begriff war zu sterben.

Anscheinend hatte der Dieb vor seiner letzten Stunde die Gelegenheit, die geäußerten Worte des Herrn Jesus Christus zu hören, während sie am Kreuz waren. Und aufgrund dessen, was er gehört hatte, glaubte er.

Das heißt, der Glaube des Diebes an Christus wurde durch die Worte angeregt, die er von Ihm gehört hatte, und nicht durch Seine physische Erscheinung. Denn während dieser Zeit war die physische Erscheinung Christi nicht majestätisch, da Er verletzt war, blutete und nackt war.

Denken Sie daran, die Juden zogen Lose um Seine Kleidung, und gemäß Hebräer 6: 6 (King James Version) „beschämten sie ihn offen“, was bedeutet, dass Er in eine sehr schändliche und peinliche Situation geraten war. Und was könnte peinlicher und schändlicher sein, als Ihren nackten Körper der Öffentlichkeit auszusetzen? Aber wegen der Worte, die er von Christus hörte, als sie am Kreuz waren, glaubte der Dieb an Ihn und sagte: "Herr, erinnere dich an mich, wenn du in dein Reich kommst." (Lukas 23:42, King James Version) Und zu ihm antwortete der Herr Jesus Christus: Wahrlich, ich sage dir: Heute sollst du mit mir im Paradies sein. (Lukas 23:43, King James Version)

Angesichts des Zustands des Diebes - er hing hilflos am Kreuz und starb - und in der sehr kurzen Lebensspanne konnte sich der Dieb nicht länger leisten, der Kirche beizutreten oder Religion zu praktizieren. Wäre er jedoch befreit worden und hätte ohne Zweifel die Chance erhalten, länger zu leben, wäre der Dieb sicherlich der Kirche beigetreten, die vom Herrn Jesus Christus erbaut und geleitet wurde, und Sein Diener geworden.

Es muss jedoch verstanden werden, dass das beneidenswerte Schicksal, das dem Dieb begegnete, niemals von denen genossen oder genutzt werden kann, die die Lehren des Herrn Jesus Christus absichtlich ablehnen und missachten - selbst wenn sie behaupten, Ihn akzeptiert zu haben.

Möge Gott uns alle segnen!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

Gib deiner Seele eine Pause - Vergib und vergiss

Eines der Dinge, die vielen Menschen schwer fallen, ist zu vergeben, insbesondere wenn die Person, die sie beleidigt hat, keine Anzeichen von Reue zeigt oder sich nicht einmal die Mühe macht, sich für das begangene Fehlverhalten zu entschuldigen.

Für viele kann Vergebung nur jemandem gegeben werden, der seine Sünde anerkennt und sich dafür entschuldigt. Aber wenn sich diese Person nicht entschuldigt, gibt es keine Möglichkeit, dass dieser Person vergeben wird.

Wie auch immer, dies sollte jedoch nicht die Haltung eines echten Christen sein. Ein echter Christ gewährt einer Person, die sich gegen ihn oder sie geirrt hat, immer Vergebung, auch wenn diese Person das Zauberwort „Entschuldigung“ nicht gesagt hat.

Normalerweise werden Menschen verletzt, wenn die Straftat von ihren Angehörigen oder von denen begangen wird, die sie sehr schätzen, wie von ihren Ehepartnern, Kindern, Enkelkindern, Geschwistern, Verwandten und Freunden.

Umso unchristlicher ist es, wenn Sie ihnen weiterhin schlechte Gefühle entgegenbringen, nur weil sie sich Ihnen nicht nähern, um Sie um Vergebung zu bitten. Wenn Sie sie wirklich lieben, müssen Sie nicht auf die Zeit warten, in der sie auf die Knie fallen und sich bei Ihnen entschuldigen, bevor Sie ihnen vergeben.

Mit oder ohne "Entschuldigung" sollten Sie bereit sein, ihnen zu vergeben, weil Sie sie lieben. Wie ein Lied sagt: "Liebe bedeutet, niemals sagen zu müssen, dass es dir leid tut." Selbst wenn diejenigen, die Ihnen falsches angetan haben, nur Ihre gewöhnlichen Bekannten sind, wie ein Nachbar, ein Klassenkamerad oder ein Amtskollege, sollten Sie immer bereit sein, zu vergeben. Und diese Einstellung wird sicherlich zu Ihren Gunsten wirken.

Gott gebietet uns, denen zu vergeben, die gegen uns sündigen. Indem wir unseren Tätern vergeben, zeigen wir Gott tatsächlich unseren Gehorsam gegenüber Ihm. Wir alle begehen Sünden; wir alle irren uns, wissentlich oder unwissentlich - und wir wollen auch von denen vergeben werden, die wir beleidigt oder gegen die wir gesündigt haben, einschließlich Gott.

Die Wahrheit ist, dass wir jedes Mal, wenn wir Gott bitten, unsere Schuld zu vergeben, wir ebenso verpflichtet sind, die Schuld zu vergeben, die andere uns angetan haben.

Matthäus 6:12 (King James Version) sagt:

Und vergib uns unsere Schulden, wie wir unseren Schuldnern vergeben.

Wenn Sie denen vergeben, die sich gegen Sie geirrt haben, wird Ihnen auch Gott von all Ihren Mängeln und Übertretungen vergeben. Offenbar ist es ein Muss, dass Sie vergeben, damit Ihnen vergeben wird.

Wie es in Matthäus 6:14 (King James Version) geschrieben steht,

Denn wenn ihr den Menschen ihre Vergehungen vergebt, wird auch euer himmlischer Vater euch vergeben:

Wenn Sie denjenigen, die Sie beleidigt haben, bereitwillig vergeben, auch ohne dass eine Entschuldigung von ihnen kommt, werden Sie Gottes Vergebung verdienen. Dies ist abgesehen von der emotionalen Erleichterung, die Sie erleben werden. Denn wenn du anderen vergibst und das Vergehen vergisst, das sie dir angetan haben, wirst du dein Herz von einer schweren Last befreien und tief in dir Frieden haben. Seien wir ehrlich, Sie fühlen sich nicht gut, wenn Sie im Widerspruch zu einem anderen stehen.

Aber wenn Sie Ihren persönlichen Stolz überwiegen lassen, wenn Sie sich weigern zu vergeben, nur weil die Person, die sich gegen Sie geirrt hat, Ihnen noch nicht „Entschuldigung“ gesagt hat, verstoßen Sie tatsächlich gegen Gottes Gebot. Und dein Ungehorsam gegenüber Gott hat unvermeidliche Konsequenzen.

Wie es in Matthäus 6:15 (King James Version) geschrieben steht, 

Aber wenn ihr den Menschen ihre Vergehungen nicht vergebt, wird euer Vater eure Vergehungen auch nicht vergeben.

Schlicht und einfach. Der Vater wird deine Vergehung vergeben, wenn du denen vergibst, die dich verletzt haben oder die dir falsches angetan haben. Aber wenn du ihnen nicht vergeben willst, dann wird der Vater dir auch nicht vergeben.

Ich hoffe nur, dass Sie erkennen, wie wichtig es ist, die Vergebung des Vaters zu verdienen und nicht zu verdienen. Die Vergebung des Vaters zu verdienen bedeutet, die ewige Glückseligkeit im Paradies zu verdienen. Aber vom Vater nicht vergeben zu werden, weil Sie sich geweigert haben, anderen zu vergeben, bedeutet, in der Hölle zur ewigen Bestrafung verurteilt zu sein. Sie haben die Wahl. Aber echte Christen werden sich immer dafür entscheiden, zu vergeben.

Möge Gott uns alle segnen!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.