Die Behauptung, dass es keinen Gott gibt, ist eine Flucht aus allen Realitäten (Teil 2)

Dezember 11, 2018 , 0 Kommentare


Klicken Sie hier für den ersten Teil des Blogs.

Obwohl es in jeder Gesellschaft verborgenes und getarntes Übel gibt, ist es in der menschlichen Gesellschaft allgemein üblich, das Böse zu verurteilen. Die Lehren Gottes in der Bibel sind gegen alles Böse. Die Existenz Gottes zu leugnen heißt, das Böse zu bevorzugen. Der Slogan „Es gibt wahrscheinlich keinen Gott. Jetzt hör auf, dir Sorgen zu machen und genieße dein Leben.“ deutet darauf hin, dass es im Herzen der Formulierer eines solchen Slogans einen Kampf gibt. Sie versuchen jedoch, es abzuschütteln, weil sie einen Weg finden wollen, um sich in ihrem Herzen nicht schuldig zu fühlen, wegen all dem Bösen, das sie tun.

RÖMER 2:15
Welche zeigen das Werk des Gesetzes in ihren Herzen geschrieben, ihr Gewissen bezeugt auch, und ihre Gedanken sind gemein, indem sie einander beschuldigen oder sich gegenseitig entschuldigen

Die Formulierer solcher Slogans versuchen, all diesen Realitäten zu entkommen, weil sie keine wirklichen Menschen sind:

1. Die Realität, dass es einen Schöpfer von allem gibt, was existiert;

APOSTELGESCHICHTE 17:24
Der Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, er, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln von Händen gemacht;

2. Die Realität, dass alles, was existiert, für einen bestimmten Zweck geplant und erschaffen wurde. (Die Harmonie im natürlichen und physikalischen Universum kann logischerweise nicht das Ergebnis eines Unfalls oder eines Urknalls sein.)

RÖMER 1:19
weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen geoffenbart hat;

RÖMER 1:20
denn sein unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, so dass sie keine Entschuldigung haben.

HIOB 34:13
Wessen Obhut ist der Erde unterstellt, und wer hat die ganze Welt in Ordnung gebracht?

SPRÜCHE 8:29
als er dem Meer seine Schranke setzte, damit die Wasser seinen Befehl nicht überschritten, als er den Grund der Erde legte,

3. Die Tatsache, dass die Bibel von wissenschaftlicher Wahrheit spricht, noch bevor sie von der menschlichen Wissenschaft entdeckt wurde, weil diese Erklärung von einem existierenden Gott kam.

JESAJA 40:22
Er sitzt auf dem Kreis der Erde, und seine Bewohner sind wie Heuschrecken; der den Himmel als Vorhang ausstreckt und ausbreitet als ein Zelt, um darin zu wohnen:

HIOB 26:7
Er spannt den Norden aus über der Leere und hängt die Erde über dem Nichts auf.

4. Die Realität, dass das heutige Geschehen in der Bibel vor tausenden und hunderten von Jahren vorher von einem existierenden Gott vorhergesagt wurde.

JESAJA 46:9
Gedenket der Anfänge von Ewigkeit her, dass Ich Gott bin und keiner sonst, ein Gott, dem keiner zu vergleichen ist.

JESAJA 46:10
Ich verkündige von Anfang an den Ausgang und von alters her, was noch nicht geschehen ist. Ich sage: Mein Ratschluß soll zustande kommen, und alles, was mir gefällt, will ich tun.
 
MATTHÄUS 24:3-8
3 Als er aber auf dem Ölberge saß, traten die Jünger zu ihm besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das alles geschehen, und welches wird das Zeichen deiner Wiederkunft und des Endes der Weltzeit sein?
4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch niemand irreführe!
5 Denn es werden viele unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin Christus, und werden viele irreführen.
6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören; seht zu, erschreckt nicht; denn es muss so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende.
7 Denn ein Volk wird sich wider das andere erheben und ein Königreich wider das andere; und es werden hin und wieder Hungersnöte, Pest und Erdbeben an verschiedenen Orten sein.
8 All dies ist der Anfang von Sorgen.

5. Und die Realität ihrer Existenz, dass die Prophezeiung des Kommens von „Spöttern“ in ihrer Person erfüllt wird!

2. PETRUS 3:3
wobei ihr vor allem das wissen müsst, dass in den letzten Tagen Spötter kommen werden, die in ihrer Spötterei nach ihren eigenen Lüsten wandeln und sagen:

In der Geschichte des Menschen waren diejenigen, die Gott von ganzem Herzen glaubten und ihm dienten, die größten Menschen, die diese Welt jemals gesehen hatte. Sie waren die besten Staatsdiener, die besten Helden, die besten Mentoren, die besten Anführer und die besten Nachbarn – KEINER DER BESTEN MÄNNER IST EIN ATHEIST!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion. 

0 Kommentare: