Schweinefleisch essen oder nicht essen?

Mai 28, 2019 0 Kommentare


Ist es ein Greuel, Schweinefleisch zu essen? Dies ist eine häufige Frage von Menschen, die in die Irre geführt wurden und zu glauben gemacht wurden, dass das Gesetz des Mose immer noch in Kraft ist, obwohl wir bereits in der christlichen Rechtsordnung sind.

In der Tat war es den Israeliten verboten, bestimmtes Fleisch zu essen, und eines davon ist Schweinefleisch.

3. MOSE 11:2-8

2 Redet mit den Kindern Israel und sprechet: Das sind die Tiere, die ihr von allem Vieh auf Erden essen dürft:
3 Alle Vielhufer, die ganz gespaltene Klauen haben und wiederkäuen, dürft ihr essen.
4 Aber von den Wiederkäuern und Vielhufern sollt ihr die folgenden nicht essen: das Kamel; denn obschon es wiederkäut, hat es doch keine gespaltenen Klauen; darum soll es euch unrein sein.
5 Desgleichen der Klippdachs; denn obschon er wiederkäut, hat er doch keine gespaltenen Klauen; darum ist er euch unrein.
6 Auch der Hase, der zwar wiederkäut, aber er hat keine gespaltenen Klauen; darum ist er euch unrein.
7 Ferner das Schwein; es ist zwar ein Vielhufer mit durchgespaltenen Klauen, aber kein Wiederkäuer; darum ist es euch unrein.
8 Von ihrem Fleisch sollt ihr nicht essen, auch ihr Aas nicht anrühren, denn sie sind euch unrein.

Wenn Sie die Verse genau betrachten, werden Sie erkennen, dass der Herr Mose angewiesen hat, mit den Kindern Israel zu sprechen und seine Gebote zu lehren. Mit anderen Worten, die Gebote, die Gott Mose gab, waren für die Israeliten und nicht für alle Menschen bestimmt.

Während der Zeit Noahs erhielten sie auch ein Gebot, was sie essen sollten.

1.MOSE 9:3 sagt,

Alles, was sich regt und lebt, soll euch zur Nahrung dienen; wie das grüne Kraut habe ich es euch alles gegeben.

Gott machte gegenüber dem Fleisch keinen Ausschluss, dass Noah essen konnte. Alles, was sich regt und lebt, soll euch zur Nahrung dienen, sagte er zu Noah. Also konnte er Schweinefleisch essen.

Das einzige Verbot von Noah bestand darin, kein Blut zu essen. Wenn er also ein Tier für seine Nahrung abschlachten wollte, musste er das Blut dieses Tieres auf den Boden gießen lassen. Das gleiche war während der Zeit von Adam und Eva wahr.

1.MOSE 1:28-30 sagt,

28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel des Himmels und über alles Lebendige, was auf Erden kriecht!
29 Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch alles Gewächs auf Erden gegeben, das Samen trägt, auch alle Bäume, an welchen Früchte sind, die Samen tragen; sie sollen euch zur Nahrung dienen;
30 aber allen Tieren der Erde und allen Vögeln des Himmels und allem, was auf Erden kriecht, allem, was eine lebendige Seele hat, habe ich alles grüne Kraut zur Nahrung gegeben. Und es geschah also.

Adam und Eva und ihre Nachkommen, war von Gott gesagt worden, dass jedes Lebewesen, das auf der Erde kriecht, ihnen als Fleisch gegeben wurde.

Als Gott die Israeliten als sein Volk erwählt hatte, als Er sie aus ihrer Sklaverei in Ägypten herausbrachte, gab es bestimmte Gebote, die Gott ihnen gab. Und eines dieser Gebote war das Verbot, Schweinefleisch zu essen.

Wir müssen uns daran erinnern, dass die Israeliten 430 Jahre ohne das Gesetz Gottes in Ägypten lebten. Sie waren es gewohnt, die Nahrungsmittel zu essen, die die Ägypter aßen, wie zum Beispiel Schweinefleisch. Als sie jedoch vom Tyrannenpharao befreit worden waren, als sie das Heilige Land erreichten, wurden bestimmte Verbote hinsichtlich das, was sie essen und nicht essen sollten, von Gott ausgesprochen. Und das Essen von Schweinefleisch war eines der Verbote, die ihnen gegeben wurden.

Aber laut dem Apostel Paulus waren diese Gebote, die den Israeliten gegeben wurden, nur zeitliche Gebote, die sie nicht bis in alle Ewigkeit oder sogar bis zu unserem Zeitalter halten sollten. Sie wurden als zeitliche Gebote betrachtet, da ihre Wirksamkeit Einschränkungen hatte.

HEBRÄER 9:10 sagt,

da er sich nur auf Speisen und Getränke und verschiedene Waschungen bezieht, auf fleischliche Verordnungen, welche bis zur Zeit der Reformation auferlegt sind.

Die Verbote für Fleisch, Getränke, verschiedene Waschungen und fleischliche Verordnungen wurden ihnen nur bis zur Reformation auferlegt.

Es gab eine festgesetzte Zeit, zu der diese Gebote reformiert wurden. Von wem? Nicht weniger als der Herr Jesus Christus selbst. Als der Herr Jesus Christus kam, reinigte er alle, die zur Zeit der Israeliten als abscheulich und unrein galten – was bedeutet, dass das Verbot des Verzehrs von Schweinefleisch aufgehört hatte zu wirken.

Wie vom Apostel Paulus in 1. TIMOTHEUS 4: 4-5 geschrieben, heißt es:

4 Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, wenn es mit Danksagung genossen wird;
5 denn es wird geheiligt durch Gottes Wort und Gebet.

Um die Wirksamkeit eines bestimmten Gebotes zu bestimmen, ist es wichtig, dass wir das Zeitelement berücksichtigen. Es ist wahr, dass das Essen von Schweinefleisch unter den Israeliten während der Zeit von Moses ein Greuel war. Die Dispensation der Israeliten ist jedoch vorbei; Wir befinden uns jetzt in der christlichen Dispensation. Die Gebote und Lehren, die jetzt in Kraft sind, sind die des Herrn Jesus Christus.

KOLOSSER 2:16 sagt,

So soll euch nun niemand richten wegen Speise oder Trank, oder wegen eines Festes oder Neumonds oder Sabbats,

Die Zeit von Moses ist vorbei. APOSTELGESCHICHTE 13:39 sagt:

Und von ihm sind alle, die glauben, gerechtfertigt aus allen Dingen, aus denen ihr durch das Gesetz Mose nicht gerechtfertigt werden könntet.

Die Rechtfertigung kommt nicht vom Gesetz des Mose, sondern vom Gesetz unseres Herrn Jesus Christus. Deshalb betrachten wir das Gesetz Mose jetzt als überholt, weil es durch das Gesetz Christi ersetzt wurde.

Das Gesetz war geändert worden, als das Priestertum geändert wurde.

HEBRÄER 7:12 sagt:

For the priesthood being changed, there is made of necessity a change also of the law. Denn wenn das Priestertum verändert wird, so muss notwendigerweise auch eine Änderung des Gesetzes erfolgen.

Lassen Sie mich noch einmal betonen, dass das Gesetz über das Verbot von Fleisch und Getränken sowie verschiedene Waschungen und fleischliche Verordnungen nur bis zur Reformationszeit, die sich auf das Kommen des Herrn Jesus Christus bezieht, erlassen wurde. Und der Herr Jesus Christus hat das Gesetz geändert.

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

0 Kommentare: