Auf gebeugten Knien beten

Mai 01, 2019 0 Kommentare


Alle Menschen, die an Gott glauben, beten immer zu Gott. Und unsere Gebete werden aus verschiedenen Gründen und unterschiedlichen Umständen ausgelöst. Wir beten um Seine Führung und seinen Schutz, um eine gute Gesundheit, um Segen, um seine Vergebung und um vieles mehr.

Es gibt Fälle, in denen wir gemeinsam mit der Gemeinde beten, und bei solchen Gelegenheiten sprechen wir unsere Gebete laut. Aber die meiste Zeit beten wir alleine zu Gott. Hier sprechen wir unsere Gebete nicht laut, aber wir tun es still.

Aber wie sollen wir zu Gott richtig beten? Wenn Sie alleine beten, gibt der Herr Jesus Christus eine Empfehlung, wie dies zu tun ist.

MATTHÄUS 6: 5-6 (KJV) sagt:

5 Und wenn du betest, sollst du nicht so sein wie die Heuchler: denn die lieben es, in den Synagogen
und an den ecken der Straßen zu stehen, damit sie von Menschen gesehen werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin.
6 Du aber,wenn du betest, so geh in deine Kammer und, nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dich offen belohnen.

Wenn Sie alleine beten, ist es besser, dass Sie heimlich und unbemerkt beten. Der Vater möchte nicht, dass wir uns beim Beten in der Öffentlichkeit zeigen, wie es die Katholiken und andere Heuchler tun. Sie beten nur, um den Menschen zu zeigen, dass sie zu Gott beten. Ihre ist nur eine Schau oberflächlicher Frömmigkeit. Sie möchten nur in den Augen der Menschen, die sie sehen, heilig wirken. Aber der Herr Jesus Christus ermahnte die Christen, „bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist, und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dich offen belohnen.“

Wie können Sie heimlich beten? Gehen Sie an einen Ort, an dem niemand Sie beten sehen kann, und beten Sie heimlich zum Vater. Beten Sie ohne ein Wort zu sagen. Wie? Entsprechend dem Apostel Paulus in 1.Korinther 14:15

Wie soll das aber dann sein? Ich werde beten mit dem Geist und werde beten auch im Sinn; ich werde Psalmen singen im Geist und werde auch Psalmen singen mit dem Sinn.

Wenn Sie mit Ihrem Verstand beten, würde niemand hören, was Sie Gott erzählen, so dass niemand, auch nicht Satan, eingreifen könnte. Satan sieht das Herz und den Geist des Menschen nicht; Dinge, die im Herzen und im Geist des Menschen liegen, sind Satan unbekannt. Nur der Herr weiß, was in unserem Herzen und in unserem Geist ist. JEREMIA 17:9-10 sagt:

9 Überaus trügerisch ist das Herz und bösartig; wer kann es ergründen?
10 Ich, der Herr, erforsche das Herz und prüfe die Nieren, um einem jeden zu vergelten nach seinen Wegen, nach der Frucht seiner Taten.

Wenn Sie mit Ihrem Sinn beten, wäre es nur eine private Angelegenheit zwischen Ihnen und Gott. Nur Er weiß, wonach Sie fragen. Satan könnte also Ihre Bitten nicht stören. Er könnte auch nicht die guten Dinge behindern, die der Vater Ihnen geben wird, wenn Er Ihre Gebete beantworten oder gewähren soll.

Die richtige Art zu beten, wenn Sie es alleine tun, besteht darin, heimlich zu beten. Sie müssen kein Wort sagen; Sie müssen nicht sagen, was in Ihrem Herzen und Ihrem Sinn ist, denn der Vater kennt die Dinge in Ihnen, selbst wenn sie unausgesprochen sind oder wenn Sie Schwierigkeiten haben, sie zu verbalisieren.

RÖMER 8:26 sagt:

Ebenso kommt aber der Geist unserer Schwachheit zu Hilfe. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich’s gebührt; aber der Geist selbst tritt für uns ein mit unausgesprochenen Seufzern.

Es gibt Seufzer, die nicht in Worten ausgedrückt werden können, aber der Geist tritt für uns zum Vater ein. Der Vater weiß alles, was wir brauchen, auch wenn wir es nicht in Worten ausdrücken können. Unser Herz und unser Geist können durch die Fürsprache des Heiligen Geistes Gottes mit dem Vater verbunden werden.

Nun, was soll unsere Position im Gebet sein?

MATTHÄUS 26:39 sagt:

Und er ging ein wenig weiter und fiel auf sein Angesicht und betete und sprach: Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht wir ich will, sondern wie du willst.

Als der Herr Jesus Christus betete, fiel er auf sein Angesicht. Das ist es, was Katholiken und Protestanten nicht praktizieren – sie folgen nicht der Art und Weise, in der unser Herr Jesus Christus gebetet hat. Biblisch ausgedrückt niederzuknien bedeutet, den Kopf nach unten zu beugen und sich in einer horizontalen Position zu Boden werfen. Es ist nicht die übliche Beugung der Knie in 90 Grad, wie es die Katholiken und andere protestantische Kirchen tun. Stattdessen sollte es mit gebeugten Knien sein, Sie werden sich niederwerfen, wobei ihr Gesicht auf den Boden gerichtet ist.

Weitere wichtige Hinweise zum Gebet finden Sie in 1. Korinther 11: 4-5 welcher sagt,

4 Jeder Mann, der betet oder weissagt, indem er etwas auf dem Haupt hat, entehrt seinen Haupt.

Ein Mann entehrt seinen Kopf, wenn er mit bedecktem Kopf betet. So wie die Inder oder Hindus, deren Köpfe mit Turbanen bedeckt sind. Daher sollte ein Mann beim Beten nicht den Kopf bedecken.
Wie wäre es mit den Frauen?

5 Aber jedes Weib, das betet oder weissagt mit unbedecktem Haupt, entehrt ihr Haupt; denn es ist ein und dasselbe wie wenn sie geschoren wäre.

Wenn die Frau betet, muss sie ihren Kopf bedecken. Damit eine Frau ihren Kopf nicht entehrt, muss sie ihn immer bedecken, wenn sie betet.

Natürlich bezieht sich die „Bedeckung“, auf die in dem Vers Bezug genommen wird, nicht auf die buchstäbliche Abdeckung des Kopfes wie die mehrfarbigen Schleier, die katholische Frauen auf dem Kopf tragen. Es bezieht sich auf etwas spirituelles und sehr tiefgreifendes, worauf ich nicht näher eingehen möchte, nicht in diesem Artikel, sondern in den folgenden Artikeln. Gott segne Sie!

Disclaimer: Diese deutsche Übersetzung wird von unseren Übersetzern mit größter Sorgfalt nach bestem Wissen durchgeführt. ControversyExtraordinary.com garantiert jedoch nicht die Richtigkeit von übersetzten Informationen aufgrund verschiedener Faktoren. Bei Diskrepanzen zwischen der englischen Originalversion und der deutschen Übersetzungsversion gilt immer die englische Originalversion.

0 Kommentare: